Feste & Feiern

Muttertags – Gebäck

Das bringt Mamis in Geniesserlaune

Gluschtige Leckereien für Mutti
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Etwas Süsses oder etwas zum Knabbern das rundet jedes Fest ab. So auch den Tag der Mutter, der dieses Jahr am 10. Mai stattfindet.
Fragt Euren Papi, Euer Grosi oder Tante, wenn Ihr Hilfe beim Backen braucht. Hier ein paar gluschtige Backideen:

 

Blätterteigstangen
Lege einen ausgewallten Blätterteig vor Dir aus. Schneide ihn quer in der Mitte durch.  Schneide ihn nun in der anderen Richtung in 1cm breite Streifen. Verrühre ein Ei und bestreiche die Streifen damit. Jetzt kannst Du die Standen nach Lust und Laune bestreuen, zum Beispiel mit.

  • Salz, Paprika, Curry oder Chiliflocken
  • Geriebenem Käse
  • Mohn oder Sesam
  • Kümmel

Halte die Streifen an einem Ende fest und drehe die Streifen zweimal ein. Das heisst. Drehe das untere Ende zweimal im Uhrzeigersinn. Leg die Streifen auf ein mit Backpapier belegtes Blech und backe Sie im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad für 5 -10 Minuten.

Gefunden bei leisi.ch

 

Muttertags-Herzen
Vermische 500g Mehl, 180g Zucker, 1 Prise Salz und ½ KL Backpulver in einer Schüssel. Schneide weiche 250g Butter in Würfel und gib sie in die Schüssel. Krümele den Teig zwischen Deinen Fingern bis die Masse gleichmässig krümelig ist. Gib 2 Eier dazu und knete alles zu einem Teig. Pack ihn in Klarsichtfolie ein und stell ihn für eine Stunde in den Kühlschrank.
Den Teig in 5 Stücke teilen. Nacheinander die Stücke 5mm dick auswallen und mit einem Herzli-Stecher Herzen ausstechen. Leg die Herzen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Backe sie im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad für 10 Minuten. Lasse sie nach dem Backen vollständig auskühlen.
Erhitze etwas Wasser in einer Pfanne und stelle einen Beutel weisse oder dunkle Kuvertüre hinein, bis sie geschmolzen ist. Die Herzen mit der Kuvertüre bestreichen. Solange die Kuvertüre noch flüssig ist, bunte Zuckerperlen und Streudeko darauf verteilen.

Gefunden bei backenmachtgluecklich.de

 

Panna Cotta (für 4 Personen)
Weiche 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser ein.
Mische 5dl Rahm, 1dl Milch, 3EL Zucker, 1 ausgekratzter Vanillestengel und das ausgekratzte Mark in einer Pfanne. Koche die Masse auf und lasse sie bei kleiner Hitze 10 Minuten köcheln. Giesse die Masse durch ein Sieb in eine Schüssel.
Drück die Gelatine aus und gib sie ebenfalls in die Schüssel. Rühre mit einem Schwingbesen gut durch, bis sich die Gelatine ganz aufgelöst hat. Spüle 4 Förmchen à je 1.5dl mit kaltem Wasser aus. Verteile die Masse in die Förmchen und stelle sie mit Folie bedeckt für mindestens 4 -5 Stunden in den Kühlschrank.
Zum Servieren: Tauche die Förmchen kurz in warmes Wasser. Kipp sie auf einen Teller. Jetzt kannst Du die Pannacotta nach Herzenslust mit Beeren, Schlagrahm, Schoggi- oder Zimtpulver dekorieren.

Gefunden bei swissmilk.ch

 

Gutes Gelingen und en Guete!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Das Studio-Ghibli ist ein…
Ab ins Bett!
  •  
  • 1 von 118

Buchtipp

Es herrscht Aufregung bei Familie Kaninchen. Sie haben gehört, dass im Wald ein…
Autor: Weninger, Brigitte; Tharlet, Eve
0