Gesundheit

Nachhaltiger Transport

Arbeitsplatz, Einkaufsmöglichkeit, Feriendestination, Einladung bei Verwandten oder Bekannte – meist sind die Standorte nicht identisch mit dem eigenen Zuhause. Somit müssen wir irgendwie von A nach B gelangen. Wie Sie dies nachhaltiger angehen können, lesen Sie im folgenden Artikel.

Wählen Sie doch einmal mehr das Velo als Verkehrsmittel.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Auch wenn Ihr Auto mit Biotreibstoff läuft und Sie bei Ihrer letzten Flugreise die CO2-Abgaben kompensiert haben, hat beides einen Einfluss auf unsere Umwelt, denn Treibhausgase wurden trotz allem ausgestossen. Die Umweltbelastung durch die Transportmittel ist unterschiedlich gross. So macht es Sinn, die persönliche Wahl vor der Nutzung zu hinterfragen.

Welches Verkehrsmittel wählen Sie wofür?
Flugreisen sind bequem und schnell und weisen einen grossen CO2-Ausstoss nach. Auch Motorschiffe brauchen Treibstoff und brauchen somit Ressourcen. In der Schweiz verfügen wir über ein grosses und gut erschlossenes Netz des öffentlichen Verkehrs. Diese Tatsache könnte Grund genug sein, ein Grossteil unserer Transportwege aus einer Kombination von «zu Fuss», mit dem Velo und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu zurückzulegen. Trotzdem legen Frau und Herr Schweizer viele Strecken mit dem eigenen Auto zurück. Natürlich, für überschaubare Strecken ist das Auto am unkompliziertesten, da es meistens zur Verfügung steht und die mitfahrenden Personen vor dem Wetter schützt. Im Vergleich mit dem Velo braucht es zudem weniger direkte Energie des Menschen und bei längeren Strecken verkürzt es die Fahrzeit. Dafür haben Sie mit dem Velo seltener ein Parkplatzproblem, ermögliche Ihrem Körper gleichzeitig Bewegung, stehen seltener im Stau als mit dem Auto und nehmen zudem noch mehr von der Natur wahr.

Fahren Sie umweltfreundlich Auto?
«Wie ist das möglich, ohne dass ich dafür ein neues, umweltfreundlicheres Auto kaufe?» Dies ist eine gute Frage, denn je neuer ein Auto ist, desto fortgeschrittener ist auch die Technologie und desto tiefer der Schadstoff-Ausstoss. Trotzdem ist es auch mit einem älteren Auto möglich, sich umweltfreundlich und sozial zu verhalten. Wenn Sie Ihr Auto mit möglichst wenig Gewicht, respektive Ballast herumfahren, braucht es weniger Treibstoff. Dennoch lohnt es sich, die Personenanzahl im Auto auszunützen, denn ein sinnvoll gefülltes Auto bringt weniger Ausstoss als mehrere Fahrzeuge mit Einzelpersonen darin. Nutzen Sie Mitfahrgelegenheiten genauso wie Car-Sharing.
Während der Autofahrt können Sie weitere Punkte nutzen, um nachhaltiger zu fahren:
- fahren Sie angemessen und gleichmässig, denn beim Vollgas geben ist der Treibstoffverbrauch und somit die Umweltbelastung stark erhöht
- schauen Sie voraus, so dass ein starkes Abbremsen und wieder Anfahren selten bleiben - schalten Sie früh in einen höheren Gang, damit die Drehzahl niedrig bleibt
- stehen Sie vor einem Lichtsignal oder einer Barriere, lohnt es sich den Motor abzustellen, sofern die Pause länger als zehn Sekunden dauert

Weiter ist es sinnvoll, dass Sie Ihr Auto im Winter und im Sommer an einer möglichst geschützten Stelle parkieren, so dass Sie beim Einsteigen weder zu stark heizen noch zu heftig die Klimaanlage einsetzen müssen. Anstatt die Klimaanlage auf Vollgas zu stellen lohnt es sich, sofern die Aussentemperatur kälter als diese im Auto ist, die Fenster herunterzulassen und die Raumtemperatur auf diese Weise senken zu lassen. Eine regelmässige Prüfung des Autos verhindert, dass mehr Treibstoff verbraucht wird aufgrund niedrigen Reifendrucks oder verunreinigten Filtern.

Überlegen Sie sich doch vor Ihrem nächsten Ausflug, mit welchem der oben erwähnten Punkte Sie dabei einen nachhaltigeren Weg einschlagen können.

Wir wünschen Ihnen viel Spass bei der Umsetzung und bedanken uns für die Rücksichtnahme auf unsere Natur.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Viele Frauen möchten nach der…
Dank der Partnerschaft zwischen…
Cross oder Urban Golf ist eine Mischung…
  •  
  • 1 von 81

Buchtipp

Täglich werden in Deutschland rund 10.000 Menschen mit dem Verdacht auf einen…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-744-2
0