Essen & Kochen

Osternmenü - Kulinarische Verführung

Mit einem feinen Menü wird Ostern noch schöner

Da werden Ihre Gäste Augen machen
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Zu Ostern versammeln sich alle um den Esstisch und freuen sich auf ein besonderes Menü. Für kleine und grosse Fleischtiger schlagen wir Ihnen hier ein paar Ideen vor, mit denen Sie Ihre Esser erfreuen können.

Lammkoteletts an Balsamico-Honig-Sauce (für 4 Personen)
Spülen Sie 1.25kg Lammkoteletts unter fliessendem Wasser ab und tupfen Sie sie mit Haushaltspapier trocken. Schneiden Sie die Fettränder 2-3 Mal ein. Mischen Sie 7EL Olivenöl, 2 Zehen fein gehackter Knoblauch, 4 fein gehackte Blätter Salbei, 1.5EL fein gehackte Rosmarinnadeln, Salz und Pfeffer zu einer Marinade. Fleisch mit der Marinade einreiben und für 3 Stunden kühl stellen.
Braten Sie die Koteletts von beiden Seiten an. Legen Sie sie in eine geeignete Form und stellen Sie sie warm - am besten im vorgeheizten Backofen. Giessen Sie 4EL Balsamico in die Bratpfanne und lösen Sie durch köcheln den Bratenrückstand auf. Geben sie 2.5TL Honig und 1.5dl Rotwein dazu und lassen Sie den Sud für 5 Minuten köcheln. Nun 3.5dl Bouillon dazu giessen und weitere 10 Minuten köcheln. Zum Schluss 2.5 dl Rahm dazugeben, aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Geben Sie die Koteletts in die Sauce und lassen Sie sie für 2-3 Minuten darin ziehen.

  • Servieren Sie dazu saisonales Gemüse oder Salat und
  • eine feine Beilage wie Kartoffelgratin, Teigwaren oder Spätzli

Gefüllte Pouletbrust (für 4 Personen)
Kochen Sie 2dl Wasser mit etwas Salz auf. Lassen Sie 50g Polenta ein rieseln und lassen Sie sie zugedeckt bei kleinster Hitze gar ziehen. Hacken Sie 4 Zweige Bärlauch in feine Streifen. Mischen Sie den Bärlauch und 60g Frischkäse unter die Polenta und schmecken Sie sie mit Salz und Pfeffer ab.
Schneiden Sie 2 Pouletbrustfilet längs auf – so, dass vier Flache Stücke entstehen. Würzen Sie das Fleisch von beiden Seiten. Verteilen Sie die Polentamasse darauf. Legen Sie je 2 Scheiben Prosciutto überlappend nebeneinander. Ein Pouletbrüstli darauf setzen und mit dem Schinken einrollen. Braten Sie die eingepackten Poulets rundum an. Geben Sie sie in eine geeignetes Geschirr und lassen Sie sie bei 175 Grad weitere 25 Minuten im Ofen garen.

  • Verleihen Sie Ihren Poulets Pfiff, indem Sie sie vor dem Belegen mit Dijon-Senf einstreichen.
  • Servieren Sie dazu einen frischen Salat und knuspriges Brot.

Gefüllter Hackbraten
Heizen Sie Ihren Backofen auf 180 Grad vor. Kochen Sie zwei Eier hart und schälen Sie sie. Schneiden Sie 2 Stück harte Semmeli oder 2 Stück Brot in kleine Stücke und weichen Sie sie in etwas Milch ein. Drücken Sie das Brot aus und mischen Sie es mit 750g Hackfleisch. Hacken Sie eine Zwiebel und 2 Knoblauchzehen fein und dünsten Sie sie in wenig Butter golden an. Geben Sie sie zum Fleisch und würzen Sie die Masse mit Salz, Pfeffer, Majoran und gehacktem Peterli. Die Masse gut miteinander verkneten. Drücken Sie die Hackmasse etwas flach, legen Sie die Eier darauf und bilden Sie um sie einen Laib aus dem Fleisch. Setzen Sie den Hackbraten in eine Bratform und belegen Sie ihn mit 50g Speckscheiben. Backen Sie ihn für 45 Minuten. Giessen Sie während dem Braten immer wieder etwas Bouillon über den Hackbraten.

  • Wer es währschaft mag, nimmt statt Bouillon Bier oder Bratensauce
  • Dazu passen Salate, Gemüse und Kartoffelstock.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Egal ob in Cremen, Kuchen, Guetzli, an…
Kochen leicht gemacht
Dank der Partnerschaft zwischen…
  •  
  • 1 von 87

Buchtipp

Cook it, die trendigen kleinen Kochbücher liefern internationale Rezepte zu den…
Autor: Dorling Kindersley
0