Essen & Kochen

Rollen Sie auf

Fleisch mal aufgedreht

Rollen, rollen, rollen
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Schnitzel Braten kann jeder und ist zu alltäglich? Versuchen Sie es doch mal mit unseren aufgerollten Varianten. Sie schmecken fein und zaubern sofort einen neuen Anblick auf den Teller.

 

Eingerollte Schweineschnitzel (für 4 Personen)
Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad vor. Klopfen Sie 4 Schweinsschnitzel flach und würzen Sie sie mit Salz und Pfeffer. Verrühren Sie 1TL Honig, 1TL Senf und etwas Oregano. Bestreichen Sie damit je eine Seite der Schnitzel. Legen Sie auf jedes Schnitzel eine Scheibe Käse und rollen Sie sie auf. Umwickeln Sie jedes gerollte Schnitzel mit einer Tranche Schinken und fixieren Sie sie mit Zahnstochern. Braten Sie die Röllchen rundum an und legen Sie sie in eine Gratinform. Geben Sie wenig Wasser in die Pfanne und kochen Sie es auf, um den Bratensatz auf zu lösen.
Schneiden Sie 2 Zwiebeln in Streifen und braten Sie sie gemeinsam mit 50g gewürfeltem Speck an. Geben Sie sie danach zum Bratensatz 1,5dl Milch und 2dl Wasser dazugeben und alles aufkochen. Würzen Sie die Sauce mit Salz, Pfeffer, Thymian, 1EL Ketchup und 1EL Senf. Etwas Stärkemehl mit Wasser verrühren und in die Sauce geben und noch einmal aufkochen. Geben Sie die Sauce über die Röllchen und backen Sie sie für 30 Minuten im Backofen.

 

Involtini mit Champignons (Gerolltes Plätzli) (für 4 Personen)
Klopfen Sie 4 Schweineschnitzel flach. Bestreichen Sie sie auf einer Seite mit je 1TL Dijon-Senf. Mischen Sie 2TL schwarzer, grob gemahlener Pfeffer und 2TL grobes Meersalz auf einem Teller und drücken Sie die Schnitzel mit der unbestrichenen Seite hinein. Rollen Sie die Schnitzel längs auf und befestigen Sie sie mit je 2 Zahnstochern. Erhitzen Sie 2TL Öl in einer beschichteten Bratpfanne und braten Sie die Röllchen darin rundum an. Nehmen Sie das Fleisch heraus und stellen Sie es beiseite.
Bürsten Sie 400g Champignons ab, drehen Sie den Stiel heraus vierteln Sie die Hüte. Hacken Sie 2 Schalotten fein. Pilze, Schalotten und einige Thymianblätter in die Pfanne geben und kurz andünsten. Löschen Sie es mit 2dl Gemüsebouillon ab. Rühren Sie etwas Maizena darunter. Geben Sie das Fleisch dazu und schmoren Sie sie zugedeckt bei 180 Grad während 15 – 20 Minuten. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Tipps

  • Für diese Gerichte können Sie auch Kalbs- oder Pouletschnitzel verwenden. Die Pouletbrüstli zusätzlich längs halbieren und flach klopfen.
  • Wenn Sie Rindsplätzli verwenden möchten, müssen Sie die Garzeit – je nach Fleischstück – verkürzen oder verlängern.
  • Experimentieren Sie mit verschiedenen Füllungen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Egal ob in Cremen, Kuchen, Guetzli, an…
Die Jackfruit wird heiss gehandelt als…
  •  
  • 1 von 38

Buchtipp

Kochbüchlein im GORILLA Design, mit einem kurzen Theorieteil, inkl.…
Autor: Schtifti
0