Ernährung

Rooibos Tee

Das rote Gold Südafrikas

Fein mit vielen Inhaltsstoffen
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

In Südafrika dient er als Hausmittel gegen Magen- und Darmkrämpfe und Babys trinken ihn bereits aus der Flasche: Der Rooibos Tee. "Rooibos" ist die Bezeichnung auf Afrikaans, der Sprache seines Heimatlandes Südafrika, wo das gesunde Aufgussgetränk schon seit Jahrhunderten zubereitet wird. Was macht dieser Tee so einzigartig?

Rooibos Tee ist eigentlich kein Tee im klassischen Sinn, da er nicht wie Grün- oder Schwarztee aus der Teepflanze gewonnen wird. Er entstammt dem rund 1,5 Meter hohen Rotbusch, der mit seinen langen, dünnen Trieben, nadelförmigen Blättern und gelben Blüten unserem einheimischen Ginster ähnlich sieht. Der einzigartige Rotbusch wächst jedoch ausschliesslich in den Cederberg Mountainsin Südafrika. Sandiger Boden, trockene Hitze, kühle Nächte im Sommer und nicht zu viel Regen im Winter wünscht sich die sensible Pflanze für ihr Gedeihen. Von Mitte Januar bis Ende April, wenn die Blätter besonders saftig sind, werden die Zweige geerntet. Die Blätter und Zweige des Rotbusches werden zerteilt, angefeuchtet und zerquetscht. Im Freien in der Wärme ausgebreitet erfolgt die mehrstündige Fermentation. Dabei laufen chemische Prozesse ab und ergeben den fruchtigen, an Vanille erinnernden typischen Geschmack des Rooibos Tees. Erst dann entwickelt der eigentlich grüne Rooibos seine rotbraun-goldene Farbe. Nach ein paar Stunden Trocknung ist der Tee bereit für Verpackung und Export. Rooibos Tee ist weltweit gefragt, Europa bildet darunter einer der grössten Absatzmärkte. Was macht dieses „rote Gold“ nebst seinem unverwechselbaren Geschmack so attraktiv?

Rooibos Tee ist reich an Mineralien, arm im Gehalt von Gerbstoffen und frei von Koffein. Er schmeckt somit milder und aromatischer. Ohne magenreizende Inhaltsstoffe ist der Tee als Durstlöscher für Sportler genauso wie für Kleinkinder bestens geeignet, die wohltuendeWirkung und den fruchtig-süßenGeschmack des Tees besonders zu schätzen wissen werden. Da er kein Koffein enthält, wirkt er nicht blutdrucksteigernd, sondern durch seine gefäßerweiternden Eigenschaften blutdrucksenkend. Rooibos enthält unter anderem Magnesium, Kalzium, Phosphate, Vitamin C, Eisen, Mangan und das für Zähne und Knochen wichtige Fluor.

Japanische Wissenschaftler haben inzwischen seine lindernde Wirkung bei Allergiesymptomen sowie entzündungshemmende Eigenschaften bei Magen- und Darmbeschwerden nachgewiesen. Aspalathin und Nothofagin sind die beiden Wirkstoffe in den Blättern des Rotbusches, welche die Histaminausschüttung bei allergischen Reaktionen im Körper bremsen.Rooibos enthält neben Vitamin C auch die sekundären Pflanzenstoffe Carotinoide und Flavonoide, die als Radikalfänger dienen und das afrikanische Aufgussgetränk in der Liga der gesundheitsfördernden Lebensmittel weit nach oben setzen. Diese antioxidative Wirkung spielt auch bei diversen Hautproblemen eine Rolle, so dass Sie Rooibos ebenso äußerlich bei Exzemen und Sonnenbrand anwenden können.Zudem soll der Rooibos Tee durch seine entspannende Wirkung bei Kopfschmerzen, Nervosität, Depressionen und beim Einschlafen helfen.

Das “rote Gold” Südafrikas ist ein wahrer Gewinn für die Teewelt. Seine wertvollen Inhaltstoffe und sein guter Geschmack machen den Rooibos Tee zu einem köstlichen und gesundenGetränk.Verfeinern Sie den Tee mit Milch oder geniessen Sie im Sommer Roiboos als Eistee. Ob heiss oder eisgekühltRooibos Tee ist zu jeder Jahreszeit ein unverwechselbarer Genuss.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Kalte Wintertage und stark beheizte…
Egal ob in Cremen, Kuchen, Guetzli, an…
In der kalten Jahreszeit ist unser…
  •  
  • 1 von 46

Buchtipp

50 in der Praxis erprobte Rezepte, die sicher gelingen, ausgezeichnet schmecken…
Autor: Natalie Zumbrunn-Loosli, Sabine Ferreira-Haller
0