Freizeitvergnügen

Schlitteln

Auf Kufen durch den Schnee gleiten.

Schlitteln, ein Wintervergnügen für Gross und Klein.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Schlitteln oder Rodeln ist ursprünglich eine winterliche Fortbewegungsart, um vom Berg ins Tal zu gelangen oder um Ware zu transportieren. Heute werden Schlitten als Sport- oder Freizeitgerät genutzt.

Der bekannteste ist der Davoser Schlitten. Er besteht aus zwei Kufen und einem Holzgestell, auf das sich eine bis zwei Personen setzen können. Gebremst oder gelenkt wird, indem die Füsse kraftvoll in den Schnee gestemmt werden.

Den Bob gibt es seit den 60er-Jahren. Er besteht aus einer Kunststoffwanne und hat einen eingefügten Sitz mit Lehne. Teilweise ist er über Handgriffe auf der Seite steuerbar.

Schlitten oder Bobs brauchen weniger Schnee als Ski oder Snowboards. So können Sie auch im Unterland benutzt werden.

Wenn Sie in den Winterferien oder an einem freien Wochenende etwas Lustiges mit Ihrer Familie unternehmen wollen, dann planen Sie doch einmal einen Schlittel-Ausflug. Die meisten Schlittelbahnen vermieten auch Schlitten. Wenn Sie keinen eigenen Schlitten oder Bob besitzen, gehen Sie auf Nummer sicher und informieren Sie sich vorher bei der entsprechenden Schlittelbahn, ob diese Möglichkeit besteht. So steht Ihrem lässigen Wintererlebnis nichts mehr im Weg.

Viel Vergnügen beim Schlitteln.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Das Buch für die ganze Familie mit tollen Spielen für drinnen und draußen.…
Autor: Albert Kokai
0