Ernährung

Schonzeit für Vitamine im Gemüse

Wie halte ich den Vitaminverlust möglichst gering?

Den Verlust möglichst gering halten
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Bei Einkauf, Transport und Lagerung

  • Bevorzugen Sie saisonales Gemüse. Welche Gemüsesorte hat Saison?
  • Kaufen Sie frische Produkte möglichst kurz vor der Verwendung. Falls Sie Gemüse länger aufbewahren möchten, greifen Sie auf tiefgekühltes Gemüse zurück.
  • Tiefkühlgemüse holen Sie erst aus der Truhe, wenn Sie alle anderen gewünschten Lebensmittel in den Einkaufswagen gelegt haben.
  • Für einen längeren Transport nehmen Sie eine Kühltasche von zu Hause mit und versorgen das tiefgekühlte Gemüse darin. So verhindern Sie eine Unterbrechung der Tiefkühlkette.
  • Gut eingepackte, frische Gemüse und Salate lagern Sie bei höchstens 4 °C im Kühlschrank im unteren Gemüsefach oder im Keller.
  • Bewahren Sie sie in einem Plastikbehälter oder -sack auf.

Waschen, Rüsten und Zerkleinern

  • Waschen Sie das frische Gemüse kurz.
  • Zerkleinern Sie das Frischprodukt möglichst kurz vor der Verwendung.
  • Ziehen Sie Schneiden dem Mixen vor.
  • Möchten Sie die Lebensmittel marinieren, geben Sie nach dem Schneiden rasch Essig oder Zitronensaft hinzu.
  • Decken Sie das bereits zerkleinerte Gemüse gut zu, um es vor Luft- und Lichtzutritt zu schützen.
  • Umso grösser Sie die Gemüsestücke lassen, desto mehr Vitamine stehen Ihnen zur Verfügung.

Garen

  • Garen Sie mit gut schliessenden, qualitativ hochwertigen Pfannen wie zum Beispiel AMC und mit möglichst wenig Wasser.
  • Steamer sind ebenfalls eine gute Option zum Kochen.
  • Kochen Sie das Gemüse bissfest. Lieber zu kurz als zu lang garen.
  • Machen Sie es wie die Asiaten: Braten Sie die Lebensmittel in der Wok-Pfanne heiss und kurz.
  • Mögen Sie Fett: Durch Frittieren verlieren Sie ebenfalls keine Vitamine, da sie sich im heissen Fett nicht lösen.
  • Erhitzen Sie das zu garende Nahrungsmittel möglichst schnell auf über 70 °C.
  • Möchten Sie schnell grosse Stücke zubereiten, wie zum Beispiel Gschwellti oder ganze Randen, nutzen Sie als Alternative den Dampfkochtopf.
  • Bleibt Garflüssigkeit übrig, verwenden Sie sie weiter, zum Beispiel für Suppen oder als Beilage-Sauce.

Warm halten, Resten-Verwertung

  • Geniessen Sie die Gerichte lieber sofort als sie warm zu halten.
  • Nehmen Sie zum Kochen nur so viel Gemüse, dass keine Reste entstehen. Falls doch welche übrig bleiben, kühlen Sie diese möglichst rasch ab und bewahren Sie sie nur kurz im Kühlschrank auf. Sie können sie noch einmal erwärmen.
  • Nachdem Sie Gemüse-Überschüsse aus Ihrem eigenen Garten geerntet haben, blanchieren und frieren Sie sie umgehend ein.

So, nun kennen Sie die besten praktischen Methoden für einen möglichst geringen Vitamin-Verlust. Ihr Körper ist Ihnen dankbar, dass Sie ihn mit möglichst vielen Vitaminen versorgen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Wer kennt das nicht: Das Wetter ist mies, es gibt Ärger bei der Arbeit oder mit…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-569-1
0