Sport & Bewegung

Seitenstechen - Unangenehmer Schmerz beim Sport

Das Seitenstechen ist ein lästiger Schmerz, meist unterhalb der Rippen. Es entsteht plötzlich, während Sie sich sportlich betätigen. Meistens müssen Sie kurz pausieren, bis der Schmerz verschwunden ist.

Aua, Seitenstechen! Das muss nicht sein.
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Die exakten Ursachen für das Seitenstechen sind nicht bekannt.

Sie können trotzdem einige Punkte beachten, um es zu vermeiden.

  • Kurz vor dem Sport zu essen scheint Seitenstechen zu begünstigen. Fettige Nahrungsmittel oder solche mit einer hohen Zuckerkonzentration führen eher zu Problemen. Bevorzugen Sie vor dem Sport fettarme Lebensmittel, die leicht im Magen liegen. Geeignet sind Bananenscheiben mit fettarmem Joghurt, Kartoffeln mit Hüttenkäse oder Vollkornbrötchen mit Geflügelfleisch. Wenn Sie nach einer grossen Mahlzeit Sport treiben möchten, warten Sie zwei bis vier Stunden.
  • Bevorzugen Sie während des Sports Wasser oder Sportgetränke. Diese besitzen keinen oder nur einen geringen Zuckergehalt und müssen daher nicht verdaut werden. Sie können den Magen schneller passieren, was Ihren Körper entlastet, da er keine Arbeit investieren muss. Es ist empfehlenswert, häufig kleine Mengen zu trinken, denn ein voller Magen erhöht das Risiko für Seitenstechen.
  • Versuchen Sie beim Sport, die Intensität langsam zu steigern. So können Sie ihre Atmung konstant halten. Ihr Zwerchfell wird dadurch nicht zu sehr belastet und Sie verringern das Risiko für Seitenstechen.

Wenn's schon schmerzt

  • Verlangsamen Sie Ihre Aktivität, das kann bereits helfen. Neigen Sie sich nach vorne, drücken Sie auf die schmerzende Stelle und atmen Sie tief durch.
  • Normalerweise lässt der Schmerz aber schneller nach, wenn Sie einen Moment innehalten und zwei bis drei Minuten warten.
  • Weniger Trainierte leiden häufiger an Seitenstechen. Je besser Ihre Ausdauer wird, desto geringer ist das Risiko für Seitenstechen.

Lassen Sie sich also den Spass am Sport nicht verderben.

Kommentar hinzufügen

Facebook