Kunst

Serge Brignoni neu entdeckt

Zwei junge Kunststudenten hatten einen Traum – und setzten ihn kurzerhand in die Tat um: Sie eröffneten eine eigene Kunstgalerie. Ab 21. Mai zeigen sie eine Retrospektive mit Werken des Schweizer Surrealisten Serge Brignoni.

Surrealismus aus der Schweiz: Werk von Serge Brignoni.
Autor:
Beat A. Stephan

Kevin Muster ist 21, Christian Herren gar erst 19 Jahre alt. Und doch gelten sie in der Kunstszene schon als ausgewiesene Kunsthändler und Fachleute, deren Expertisen und Recherchen gesucht sind. So wurden die beiden beispielsweise von der Serge & Graziela Brignoni-Aranis-Stiftung beauftragt, das Werkverzeichnis der Druckgrafik von Serge Brignoni zu erarbeiten. Kennen und schätzen gelernt hatten sich die zwei während ihrer Zeit im Berner Neufeldgymnasium.

Ab Samstag, 21. Mai (Vernissage) zeigen die jungen Kunstkenner in ihrer eigenen Kunsthandlung Eletto an der Rathausgasse 55 in Bern ausgewählte Werke des Schweizer Surrealisten. Eine Rarität, fand doch die letzte umfassende Ausstellung 1997 im Kunstmuseum Bern statt.

Ihre Galerie führen die beiden übrigens neben ihrem Studium. Kunstgeschichtsstudent Christian Herren schätzt seinen Aufwand fürs Geschäft auf 20 bis 25 Stunden pro Woche. Aber er ist es gewöhnt, mehrere Dinge gleichzeitig zu machen. Schliesslich arbeitete er schon während der Gymi-Zeit regelmässig für die renommierte Galerie Stuker in Bern. Dort beurteilte der damals 14-Jährige die Qualität antiker Bücher und schätzte ihren Wert für den Auktionskatalog.

Die beiden Jungunternehmer gehen mit gebührendem Respekt an ihre Aufgabe. Mit wenigen 100 Franken haben sie begonnen, jetzt soll ihr Geschäft langsam wachsen. Sie träumen zwar von einem grossen Kunsthaus. Doch sie lassen sich Zeit auf dem Weg dorthin. Das nötige Kapital erarbeiten sie sich Schritt für Schritt, Druckgrafik für Druckgrafik. Wie sich das für besonnene Berner gehört.

Christian Herren an der Eröffnung der Galerie.

Mit Leidenschaft für die Kunst: Kevin Muster.

Kommentare

beeindruckend

Den Herren muss man sich wohl merken. Beeindruckend, was der in den jungen Jahren alles auf die Beine stellt. Weiter so...

Bild des Benutzers Gast

Galerie geleitet von Studenten

Meine Hochachtung für die Beiden jungen Galeristen. Leider wohne zu weit weg. In Thüringen, eines der neuen Bundesländer Deutschlands in Schmalkalden ist meine Heimat. Ich bin selbst künstlerisch tätig und weiß wie schwer gegenwärtig Kunst zu verkaufen ist.
Weiter so. Ich werde eure entwicklung verfolgen. Vielleicht kreuzen sich unsere Wege doch einmal.
Mit freundlichen Grüßen Hartmut Kirchner

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Selbstgemachte Fensterbilder
Was unsere Mimik alles zeigt
Werkhandkunst etwas einzigartiges
  •  
  • 1 von 5