Essen und Kochen

Serie Suppenreise durch die Welt- Portugiesische Fischsuppe

In unserer Serie Suppenreise durch die Welt machen wir unser nächster Stopp an den Küsten Portugals und stocken unsere Sammlung an Suppenrezepten auf.

portugiesische Fischsuppe
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Und weil die beste Zutat beim Kochen Liebe ist, nehmen wir uns heute zuerst eine kleine Auszeit und reisen gedanklich an unser Reiseziel:

Karge Klippen, stürmische See. Meeresbrandung. Sie spüren die feinen Krusten Salz auf Ihrer Haut und die wärmende Sonne im Gesicht. Ein sanfter Wind weht durch Ihr Haar. Die Meeresluft steigt Ihnen in die Nase und vermischt sich langsam mit einem würzigen Duft aus der Strandbar. Heute steht die Caldeirada de Peixe, also die Portugiesische Fischsuppe auf der Menukarte. Verweilen Sie einen Moment an dem Ort, an dem Sie sich in Ihrer Vorstellung befinden. Was sehen, hören und riechen Sie noch?

Und jetzt geht’s zum Rezept, damit auch der Gaumen etwas von Ihrer Reise abkriegt.

Die Zutaten sind einfach zu finden und das Gericht überzeugt in seiner Einfachheit.

Zutaten für 4 Portionen Caldeirada de Peixe:

2EL Olivenöl

2 Zwiebeln, in feine Würfel geschnitten

2 Knoblauchzehen, fein gehackt 
2 rote Peperoni, in Würfel geschnitten

1 gelbe Peperoni, in Würfel geschnitten

1 grüne Peperoni, in Würfel geschnitten

600g Tomaten, gewürfelt oder 1 Dose gehackte Tomaten, wenn‘s schnell gehen soll

2 EL Paprika

Salz und Pfeffer

1 Liter Gemüsebouillon

5 dl Vinho Verde (oder Weisswein)

Sie können den Weisswein auch weglassen und die Bouillonmenge entsprechend erhöhen.

800g Fischfilet gewürfelt (Kabeljau, Lachs, frischer Thunfisch oder auch Garnelen)

1 Bund Peterli, gehackt

Erhitzen Sie das Olivenöl und braten Sie die gewürfelten Zwiebeln und den gehackten Knoblauch an. Geben Sie die Peperonistücke hinzu und braten Sie sie kurz an.

Geniessen Sie den Duft und lassen Sie sich in Gedanken zurück an Ihren Wunschort in Portugal tragen.

Geben Sie die Tomatenwürfel oder die gehackten Tomaten aus der Dose hinzu und rühren Sie alle Zutaten mit Liebe um. Würzen Sie das Gemüse mit Paprika, Salz und Pfeffer.

Geben Sie anschliessend die Flüssigkeit hinzu und lassen Sie alles auf kleinem Feuer köcheln. 

Geben Sie 5-7 Minuten vor dem Servieren die Fischwürfel und den gehackten Peterli hinzu.

Et voilà  - die Suppe ist bereit zum servieren

Tipp: Dazu passt ein knuspriges Baguette hervorragend. Aber auch Knoblauchbrot rundet das Gericht vorzüglich ab.

Desfrute de sua refeição - oder guten Appetit! Frisch gestärkt von dieser nahrhaften und köstlichen Fischsuppe nehmen wir Sie im vierten und letzten Artikel unserer Serie mit nach Kolumbien. 

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

  •  
  • 1 von 37

Buchtipp

Schokolade muss nicht süss sein. Im Gegenteil – früher war sie das nicht und…
Autor: Eberhard Schell ISBN / EAN: 10: 3-86244-262-4
0