Sind Sie öfters verstopft?

Flohsamen helfen auf natürliche Weise.

Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:

Wurden Sie auch schon von Verstopfungen geplagt? Das ist eigentlich schon fast normal. Denn sie können in allen Lebenslagen auftauchen. Meist ist eine Verstopfungen ein unwillkommener Gast. Denn - wer hat schon Zeit, stundenlang auf dem stillen Örtchen zu sitzen?

Hauptursachen für Verstopfungen sind:

  • wenn Sie zu wenig Nahrungsfasern essen
  • wenn Sie zu wenig trinken. Hinzu kommen
  • wenn Sie zu wenig Bewegung haben
  • wenn Sie zu lange in der gleichen Haltung sitzen
  • wenn Sie Hektik, Stress und Überforderung ausgesetzt sind

Weitere Gründe können sein:

  • Krankheiten und Medikamente, die den Darm ruhig stellen
  • Schwangerschaft
  • Bettlägerigkeit
  • Ernährungsumstellungen auf Reisen
  • Abführmittelmissbrauch

Wenn Sie Flohsamen einnehmen, setzen Sie an der Hauptursache an. Flohsamen enthalten lösliche Nahrungsfasern. Sie sind die unverdaulichen Teile von Nahrungsmitteln wie Vollkornprodukte, Gemüse und Früchte. Flohsamen sind ein Quellmittel, kein Abführmittel. In Verbindung mit Wasser quellen Flohsamen stark auf. Für die Verdauung heisst das folgendes - Wasser wird im Speisebrei gebunden. Das Stuhlvolumen vergrössert sich. Der Stuhl ist weich und formbar. Durch diese Eigenschaft wird der Darm weniger gereizt. Der Gang auf`s Häuschen wird angenehmer.

Starten Sie mit einem Teelöffel Flohsamen pro Tag. Steigern Sie nach 2-3 Tagen auf 2 Teelöffel, morgens und abends. Nach der Einnahme gleich 3 dl handwarmen Tee (Verveine, Fenchel) oder handwarmes Wasser trinken. Fällt Ihnen das Schlucken der Samen schwer, können Sie die Flohsamen in wenig Joghurt (ca. 1/4 Becher) einrühren. Auch hier sollten Sie gleich nach dem Essen 3dl Flüssigkeit trinken. Eine halbe Stunde später nochmals 3 dl Flüssigkeit trinken. So verhindern Sie, dass Flohsamen stopfend wirken. Über den Tag verteilt, sollten Sie mindestens 2 Liter trinken.

Ihre Trinkmengen behalten Sie am besten mit einem Trinkprotokoll im Auge. Jedesmal, wenn Sie ein Glas trinken, ein Kreuz machen und am Ende des Tages wird zusammengezählt. Sind Sie den Tag über zu Hause, können Sie sich auch zweimal einen Liter frischen Tee zubereiten, der am Abend getrunken sein muss. Flohsamen sollten Sie nicht unmittelbar zusammen mit Medikamenten oder Vitaminpräparaten einnehmen. Die Flohsamen könnten ihre Wirkung mildern. In Apotheken und Drogerien sind Flohsamen erhältlich. Dort werden Sie nochmals über die Einnahme und Wirkung informiert und beraten.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Bakterien und Viren können krank machen – recht viel mehr haben sie aber nicht…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-86731-187-8
0