Spina Bifida

Möchten Sie bald eine Familie gründen? Dann nehmen Sie sich kurz Zeit.

Foto: Wikipedia
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:

Spina Bifida wird auch „offener Rücken“ genannt.

Die Entwicklung des Neuralrohres ist der erste Schritt bei der Entstehung des zentralen Nervensystems. Es verläuft längs über den Rücken, wo sich später die Wirbelsäule befindet. Wird das Neuralrohr nicht geschlossen, kommt das Kind mit einem offenen Rücken zur Welt. Die Folgen sind Lähmungen und Inkontinenz.

Mit einer gezielten Folsäure- Prophylaxe könnten bis zu 75% der Fälle verhindert werden. Folsäure ist ein Vitamin. Es ist wichtig für die Zellteilung.

Vor und während der Schwangerschaft ist Ihr Bedarf um 0,4 mg erhöht. Mit der täglichen Einnahme von Folsäure- Präparaten sollten Sie vier Wochen vor der Konzeption (Empfängnis) beginnen. Vom 18.-25. Schwangerschaftstag wird das Neuralrohr geschlossen. Diese Phase ist entscheidend. Die Kenntnis über die Schwangerschaft kommt oft zu spät. Deshalb sollten Sie sich vorgängig auch mit dem Thema Folsäure befassen.

In der Schweiz ist die Folsäure-Initiative voll im Gange. Sie wird von der bekannten ehemaligen Skirennfahrerin Maria Walliser unterstützt. Sie hat selbst ein Kind das wegen Spina Bifida im Rollstuhl sitzt.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Natürlich, sanft und wirksam weist dieser Ratgeber den ganzheitlichen Weg zu…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 3-89993-618-3
0