Essen & Kochen

Süsses zum Valentinstag

Lecker bis zum letzten Bissen

So süss kann der Valentinstag sein
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Ein feines Menü wird durch ein Dessert perfekt abgerundet. Auch Ihr Valentinstagsmenü bekommt mit einem süssen Schluss einen vollkommenen Abschluss.

 

Hongi-Zimt-Herzen (8 Stück)
Erwärmen Sie 2.5dl Buttermilch in einer Pfanne. Lassen Sie 125g Butter darin schmelzen. Mischen Sie 500g Mehl und 1 Päckchen Trockenhefe in einer Schüssel. Geben Sie 60g Zucker, etwas geriebene Zitroneneschale und etwas geriebene Orangenschale dazu. Geben Sie die Buttermilch dazu und mischen Sie alles zu einem geschmeidigen Teig. Decken Sie ihn zu und lassen Sie ihn für eine Stunde aufgehen.
Heizen Sie Ihren Backofen auf 180 Grad vor.
Wallen Sie den Teig auf etwas Mehl viereckig auf 35 x 35 Zentimeter aus. Verstreichen Sie 100g flüssigen Honig darauf. Bestreuen Sie den Teig mit 3 gehäuften Teelöffeln Zimt. Schneiden Sie den Teig in acht Streifen. Drehen Sie die Rollen zu Spiralen. Legen Sie sie in einer Herzform auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Bestreichen Sie Ihre Herzen mit etwas Milch. Lassen Sie sie für weitere 15 Minuten gehen.
Ab in den Ofen und für 20 Minuten backen. Lassen Sie die Honig-Zimt-Herzen vollständig auskühlen.

Gefunden bei oetker.de

 

Espresso-Panna-Cotta (für 2 Personen)
Weichen Sie 2 Blatt Gelatine in kaltes Wasser ein. Schneiden Sie eine Vanilleschote längs auf. Kratzen Sie das Mark aus. Geben Sie das Mark, die Schote, 2dl Rahm, 50g Zartbitterschokolade und 50ml starken Espresso in eine Pfanne. Kochen Sie die Mischung auf. Drücken Sie die Gelatine aus und rühren Sie sie unter die Espressomasse. Entfernen Sie die Vanilleschote. Spülen Sie zwei Förmchen oder Tassen mit kaltem Wasser aus und verteilen Sie die Espressocreme darin. Lassen Sie sie mindestens vier Stunden stehen.
Spülen Sie 2 frische Feigen mit Wasser ab und tupfen Sie sie trocken. Schneiden Sie sie in dünne Scheiben. Halbieren Sie einen Granatapfel. Lösen Sie die Kerne heraus und trennen Sie sie von den Trennhäuten. Mischen Sie die Feigen und die Kerne und mischen Sie sie mit 2EL schwarze Johannisbeerlikör. Lassen Sie sie für 10 Minuten ziehen.
Stellen Sie die Panna Cotta Förmchen kurz in heisses Wasser und stürzen Sie sie auf zwei schöne Teller. Garnieren Sie sie mit den Feigen und den Granatapfelkernen.

Gefunden bei livingathome.de

 

Meringue-Herzen auf Apfelkompott (für 2 Personen)
Heizen Sie ihren Backofen auf 100 Gramm vor.
Schlagen Sie 2 Eiweiss mit 1 Prise Salz steif. Rühren Sie 50g Puderzucker unter und rühren Sie die Masse glänzend. Geben Sie weitere 50g Puderzucker, 1TL Gewürzblüten-Mischung und 1TL Maizena unter die Masse. Stechen Sie mit zwei Esslöffeln Nocken ab – aber solche die auf einer Seite dick sind und auf der anderen Seite zu einem Spitz zusammen laufen. Legen Sie eine Nocke auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Legen Sie eine zweite Nocke so auf die erste, dass die dünnen Enden aufeinander und die dickeren nebeneinander liegen. So werden Herzen geformt. Verfahren Sie mit der restlichen Masse gleich. Backen Sie die Meringues für 1.5 – 2 Stunden bei leicht geöffneter Backofentür.
Schälen Sie 400g Äpfel, entfernen Sie das Kerngehäuse und schneiden Sie sie in Spalten. Geben Sie sie in eine Pfanne und geben Sie 1dl Wasser und 1EL Zucker dazu. Köcheln Sie die Äpfel weich. Lassen Sie sie vollständig auskühlen. Verteilen Sie das Apfelkompott in zwei schöne Schalen. Geben Sie eine Kugel Vanilleglace darauf. Dekorieren Sie den Dessert mit einen Tupfen geschlagenem Rahm und den Meringue-Herzen.

  • Tipp:
    Gewürzblüten finden Sie im Bioladen oder im Delikatessengeschäft.

Gefunden bei swissmilk.ch

 

Ein schöner gluschtiger Abschluss an einem tollen Tag.

Kommentare

Bild des Benutzers Nena Atanasova

Lecker

Ist unabhängig vom Valentinstag eine leckere Angelegenheit!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Egal ob in Cremen, Kuchen, Guetzli, an…
Macarons zur Vorspeise? Hier finden Sie…
Damit Sie gleich erfolgreich in die…
  •  
  • 1 von 39

Buchtipp

Schokolade muss nicht süss sein. Im Gegenteil – früher war sie das nicht und…
Autor: Eberhard Schell ISBN / EAN: 10: 3-86244-262-4
0