Essen & Kochen

Sushi – leckere Fischrezepte

Klassisch, wie man sie kennt.

Klassiker mit Fisch
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Wer an Sushi denkt, denkt automatisch auch an rohen Fisch. Wenn Sie Ihre Sushis zubereiten, achten Sie sich unbedingt darauf, dass Sie frische Fische einkaufen. Am besten verlangen Sie an der Frischkauftheke Sushi-Qualität.

California Roll mit Lachs und Avocado (für 24 Stücke)
Kochen Sie 300g Sushireis gar. Schälen Sie das Fruchtfleisch aus einer Avocados und schneiden Sie sie längs in 12 Streifen. Halbieren Sie 2 Noriblätter. Decken Sie die Bambusmatte mit einer Klarsichtfolie ab. Verteilen Sie ¼ des Reises darauf und drücken Sie in gut an. Belegen Sie den Reis mit einem halben Noriblatt. Bestreichen Sie es mit 25g Frischkäse und 3 Avocadostreifen. Rollen Sie die Sushis mithilfe der Bambusmatte zusammen und drücken Sie sie fest an. Die Rolle aus der Folie lösen.
Schneiden Sie300g sehr frisches Lachsfilet in zirka 5cm x 22cm dünne Scheiben und umwickeln Sie damit die Sushi-Rolle. Schneiden Sie sie in 8 Stücke und richten Sie sie aufgestellt auf Tellern oder einer grösseren Platte an. Servieren Sie dazu Wasabipaste und Sojasauce zum dippen.

  • Schneiden Sie die Rolle vor dem Umwickeln mit Lachs in 8 Stücke und richten Sie sie so liegend an. Schneiden Sie den Lachs in kleinere Stücke und belegen Sie lediglich die Oberseite der Sushis damit.
  • Um die Rollen zu belegen, können Sie auch geräuchten Lachs verwenden.
  • Servieren Sie Gari dazu, um den Geschmack zwischen den Häppchen zu neutralisieren.

Temaki mit Thunfisch (für 8 Portionen)
Kochen Sie 125g Sushireis gar. Waschen Sie 8 kleine Salatblätter und tupfen Sie sie trocken. Rüsten Sie 2 Frühlingszwiebeln und schneiden Sie sie in feine Ringe. Schneiden Sie 150g Thunfischfilet in kleine Würfelchen und vermischen Sie sie mit den Frühlingszwiebeln. Schmecken Sie die Thunfischmasse mit etwas Salz ab.
Halbieren Sie 4 geröstete Noriblätter quer. Benetzen Sie Ihre Hände mit etwas Essigwasser und formen Sie aus dem gekochten Reis 8 runde Bällchen.
Legen Sie ein halbes Noriblatt mit der glatten Seite nach unten in Ihre Hand. Belegen Sie es mit einem Salatblatt und einem Reisbällchen. Bestreichen Sie den Reis mit wenig Wasabipaste. Legen Sie 1/8 der Thunfischmasse auf den Reis und drücken Sie alles leicht an, damit alles aneinander haftet. Rollen Sie die Noriblätter zu einer Tüte, die unten spitz zuläuft.
Richten Sie die Temaki auf einer schönen Platte an und servieren Sie Sojasauce und Wasabipaste zum dippen dazu.

  • Damit die Tüte ihre Form behält, können Sie das äussere Nori-Blattende mit einigen Reiskörner an der „Tüte“ festkleben.
  • Statt Thunfisch können Sie auch Lachsfilet verwenden.
  • Servieren Sie Gari dazu, um den Geschmack zwischen den Häppchen zu neutralisieren.

Kennen Sie noch weitere feine Sushi-Rezepte? Wir freuen uns über einen Austausch im Forum!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Gemüsemärkte in Schweizer Städten
Schneller Schmaus für hungrige Mäuler
  •  
  • 1 von 59

Buchtipp

Schokolade muss nicht süss sein. Im Gegenteil – früher war sie das nicht und…
Autor: Eberhard Schell ISBN / EAN: 10: 3-86244-262-4
0