Essen und Kochen

Thymian

Thymian ein vielseitiges Heilkraut

Thymian ein vielseitiges Kraut
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Thymian erinnert Sie möglicherweise an die mediterrane Lebensfreude und an die letzten Ferien in Italien oder an Ihre italienische Kräutermischung im Gewürzschrank. Die Pflanze kommt fast in allen Gewürzmischungen vor. Die Pflanze selbst enthält viele ätherische Öle, duftet intensiv und ist vielseitig einsetzbar. Bei uns am häufigsten in der Küche anzutreffen, wenn es ums Würzen von Fleischgerichten geht. Sie finden hier Tipps und Einblicke für den richtigen Umgang mit Thymian und dessen Wirkung.

 

Der Thymian gibt es in ganz unterschiedlichen Sorten. Der Echte Thymian oder auch der Spanische Thymian ist weit verbreitet in unseren Gärten und auf den Balkonen. Die Thymianpflanze ist pflegeleicht. Die Erntezeit von Thymian variiert je nach Sorte von März bis Oktober. 

 

Thymian pflanzen:

Thymian kaufen Sie am besten als Jungpflanze in einer Gärtnerei oder auch bei Detailhändler.

Der ideale Boden für den Thymianstock besteht aus einer Mischung aus Gartenerde und Gartenkomposterde. Er sollte im Sommer nicht der prallen Sonne ausgesetzt werden und braucht regelmässig Wasser. Die Pflanzen im Topf brauchen ab und zu auch etwas Dünger, damit sie schön gedeihen können.

Halten Sie den Thymian in einem Topf, sollten Sie diesen an einem frostsicheren und hellen Ort überwintern lassen. Als Winterschutz reicht oft ein Fliess. Eine weitere Möglichkeit ist den Thymian in der Garage oder in einem Gartenhaus unterzustellen. Wenn Ihr Thymian im Garten steht, reicht es, den Ansatz der Pflanzen mit etwas Holzspänen abzudecken.

 

Wirkung:

Der Thymianpflanze wird vielfältige Wirkungen nachgesagt:

Es werden die ätherischen Öle und die Thymianblättchen verwendet.

Es lindert Hustensymptome bei Infektionen der Atemwege und wirkt entzündungshemmend. Es fördert den Auswurf und hilft bei Husten. Ebenfalls wird Thymian eingesetzt bei Sodbrennen. Bei leichtem Völlegefühl oder Bauchschmerzen kann ein Thymiantee Ihr Wohlbefinden unterstützen.

Ebenso kann es Mundgeruch abschwächen.

Neben den vielen positiven Wirkungen gibt es auch Nebenwirkungen. Die ätherischen Öle von Thymian sind nicht geeignet für Kindern unter vier Jahren, da es Krämpfe auslösen kann, die bis zu Atemstillstand führen können. Die Wirkung von Thymian bei Schwangeren und Stillenden ist unklar, deshalb sollte die medizinische Verwendung von Thymian gänzlich ausgelassen werden. Das gilt sowohl für Thymian - Tee als auch sämtliche Öle mit den Wirkstoffen der Pflanze. In der Küche kann er bedenkenlos in kleinen Mengen weiterverwendet werden.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Thymian kann auf vielfältige Art und Weise verwendet werden. Hier sind einige Ideen, wie Sie Thymian einsetzen können:
  • Blätter als Tee, mit heissem Wasser übergossen
  • Blätter für einer schmackhafte Marinade
  • Als Pulver fein vermischt
  • Als Tinktur und Tröpfchen für Teelichter oder als Badezusatz
  • In der Küche zum Würzen von Fleisch, Geflügel oder Saucen
  • Als Thymianbutter
  • Als Garnitur auf den Speisen

 

Profitieren Sie von der Thymianpflanze, warten Sie nicht lange und pflanzen Sie ihn noch heute auf dem Balkon, im Garten oder im Topf vor Ihrem Fenster an und geniessen Sie alle Vorzüge.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Kreative Brotaufstriche machen aus…
Bittermandeln – giftig für Kinder
Ein einfacher Eintopf für jedermann
  •  
  • 1 von 71

Buchtipp

Ein neuer Kuchentrend rollt in unsere Küchen: Cakepops, zu deutsch "Kuchen-…
Autor: Müller, Sandra ISBN / EAN: 978-3-03780-472-8
0