Spartipp

Tipps, um Krankenversicherungsprämien zu sparen

Die Krankenkassen schlagen dieses Jahr überdurchschnittlich auf. Wie können wir jetzt unsere Prämien noch tief halten?

Die Prämien steigen stark - da sind Spartipps gefragt.
Weitere Artikel zum Thema:

Tipp 1:

Als Familie mit Kindern können wir von den Familienrabatten profitieren. Wenn wir die ganze Familie bei der gleichen Krankenversicherung versichern, erhalten wir oft Familienrabatt bis zu 10%. Manchmal gilt das schon ab einem Elternteil mit einem Kind.

Tipp 2:

Falls wir Medikamente benötigen, sollten wir unbedingt auf Generika achten. Generika sind Medikamente mit exakt denselben Wirkstoffen wie die Originalpräparate. Meist liegt deren Preis aber weit unter dem der Originale. So sparen wir an Selbstkosten, die pro Jahr bis maximal CHF 700.- pro Person ausmachen können.

Tipp 3:

Diverse Krankenkassen bieten verschiedene Sparmodelle an. Vor allem in städtischen Regionen wird häufig das HMO-Modell angeboten. Mit diesem Modell können Sie bis zu 25% sparen. Andere alternative Versicherungsmodelle sind das Hausarzt-, das Telmed-Modell und andere.

Tipp 4:

Wer eine höhere Franchise wählt, beteiligt sich stärker an den Kosten bei Krankheit und/oder Unfall. Anderseits können so aber auch substanzielle Prämieneinsparungen realisiert werden. Bevor man sich für eine höhere Franchise entscheidet, sollte man sich der finanziellen Risiken im Fall einer schweren Krankheit bewusst sein. Der Franchisenrechner hilft Ihnen bei dieser Entscheidung.

Tipp 5:

Haben Sie gewusst, dass Sie gemäss KVG (Krankenversicherungsgesetz) die Grundversicherung bei einer anderen Krankenkasse abschliessen können als die Zusatzversicherungen? Die Leistungen für die Grundversicherung sind klar definiert und bei jeder Krankenkasse gleich. Es gibt folglich wenig Gründe, weshalb man für die Grundversicherung nicht zur billigsten Krankenkasse wechseln sollte. Jede Krankenkasse muss Sie als Mitglied in die Grundversicherung aufnehmen. Einer der Nachteile einer Splittinglösung ist, dass gewisse Leistungen der Zusatzversicherungen vom Bezug der Grundversicherung abhängen (Brillenleistungen zum Beispiel). Hieraus resultiert ein gewisser Aufwand für die administrativen Abklärungen.

Tipp 6:

Die Krankenversicherung ohne Unfalldeckung abschliessen und Prämien sparen.
Wer mindestens 8 Stunden pro Woche bei einem einzelnen Arbeitgeber angestellt ist, wird von diesem automatisch gegen Unfall versichert (UVG-versichert) und kann die Krankenversicherung bedenkenlos ohne Unfalldeckung abschliessen. Dies führt je nach Krankenkasse zu einem Prämienrabatt bis 10%.

Kommentar hinzufügen

Facebook