Essen

Vegi-Ideen – Vegi ist nicht gleich Vegi

Welche unterschiedlichen Formen von Vegetarismus gibt es?

Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Vegetarismus ist eine Ernährungsweise, bei der weder Fleisch noch Fisch gegessen wird. Es gibt auch Formen des Vegetarismus, die auch Lebensmittel ausschliessen, die von Tieren produziert werden, wie Eier, Milchprodukte oder Honig (Veganer).

Dass eine Person kein Fleisch isst, kann viele verschiedene Gründe haben. Förderung der Gesundheit, Liebe zu den Tieren oder die Lebenseinstellung können solche Motive sein. Viele Vegetarier weisen auch auf die Umweltbelastung hin. Für die Produktion von Fleisch werden grosse Mengen an Energie und Wasser verbraucht. Alle Formen der vegetarischen Ernährung basieren auf einer pflanzlichen Kost.

Es werden vier Formen unterschieden:

  • Lacto-vegetarisch
    Zusätzlich zu den pflanzlichen Nahrungsmitteln werden Milch und Milchprodukte gegessen.
  • Ovo-vegetarisch
    Zusätzlich zu den pflanzlichen Nahrungsmitteln werden Eier konsumiert.
  • Ovo-lacto-vegetarisch
    Zusätzlich zu den pflanzlichen Nahrungsmitteln werden Eier und Milchprodukte in den Speiseplan integriert.
  • Vegan
    Streng vegetarische Kost, die alle Lebensmittel tierischen Ursprungs meidet.

Eine weitere Form sind die Pescetarier. Sie essen kein Fleisch, jedoch gerne Fisch.

Folgend finden Sie einige Ideen für vegetarische Brotaufstriche. Super geeignet fürs Frühstück, für den Brunch, zum Apéro oder einfach für zwischendurch.

Zucchettiaufstrich

  • Raffeln Sie 300g Zucchetti ganz fein und mischen Sie sie mit wenig Salz. Lassen Sie die Zucchetti 10 Minuten stehen. Drücken Sie sie anschliessend gut aus. Hacken Sie ½ Zwiebel und 2 Knoblauchzehen fein und dünsten Sie sie in wenig Öl an. Geben Sie die Zucchetti dazu und dünsten Sie alles zusammen, bis die ganze austretende Flüssigkeit verdampft ist. Kochen Sie 2 Eier hart, hacken Sie sie in kleine Würfel und mischen Sie sie mit der Zucchettimasse. Mischen Sie das Ganze mit 2EL Crème Fraîche und schmecken Sie den Aufstrich mit Salz und Pfeffer ab. 
  • Wenn Sie mögen, können Sie auch noch gehackte Kräuter unter den Aufstrich mischen.

Verschiedene Quarkaufstriche

Mischen Sie Quark ganz nach Ihrem Geschmack mit:

  • fein gehackten Essiggurken,    Salz und Pfeffer,
  • frischem, gehacktem Basilikum und fein gewürfelter Tomate, Salz und Pfeffer oder
  • gehackten Radiesli, gehackem Schnittlauch, Salz und Pfeffer.

Linsenaufstrich

  • Kochen Sie 250g rote Linsen, wenig Thymian und 2 Nelken, bis die Linsen weich sind. Entfernen Sie die Gewürze und pürieren Sie die Linsen fein. Hacken Sie ½ Zwiebel und 1 Knoblauchzehe fein und dünsten Sie sie in wenig Öl an. Mischen Sie sie unter die Linsen. Schmecken Sie den Aufstrich ab mit ½TL Piment (Nelkenpfeffer), Zitronensaft, Salz und Pfeffer.

Kichererbsenmousse

  • Kochen Sie 250g Kichererbsen mit einem Lorbeerblatt und Bohnenkraut ca. 1.5 Stunden weich (Sie können auch gekochte aus der Dose oder dem Glas verwenden). Pürieren Sie die Kichererbsen fein. Hacken Sie ½ Zwiebel und 1 Knoblauchzehe fein und dünsten Sie sie in wenig Öl an. Lassen Sie sie etwas auskühlen und mischen Sie sie unter die Kichererbsenmasse. Würzen Sie alles nach Ihrem Geschmack, zum Beispiel mit Salz, Pfeffer und Tahin (Sesampaste aus dem Reformhaus).

Diese Aufstriche passen zu Weiss-, Vollkorn-, Nuss- oder Schwarzbrot, Knäckebrot oder als Dip zu Gemüse und Apérogebäck.

En Guete!

 

Beachten Sie auch die nächsten Artikel:

  • Vegi-Ideen – Fleischalternativen
  • Vegi-Ideen – Biologische Wertigkeit

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Möglichkeiten zum Einsparen von Zucker
  •  
  • 1 von 111

Buchtipp

Kochbüchlein im GORILLA Design, mit einem kurzen Theorieteil, inkl.…
Autor: Schtifti
0