Essen & Kochen

Verfeinern Sie Ihre Grilladen

Geben Sie noch mehr Geschmack dazu

Der feine Klecks dazu, mmmmh
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Kross grilliertes Fleisch, Fisch, Maiskolben oder Gemüse – ein Gaumenschmaus ohne Frage.
Um die feinen Geschmäcker abzurunden, können Sie eine feine Sauce oder einen feinen Butter dazu servieren. Wir stellen Ihnen heute ein paar feine „Geschmacksabrunder“ vor.

 

Knoblauchbutter (für 10 Portionen)
Rühren Sie 250g weiche Butter und 2EL Zitronensaft schaumig, bis sie das doppelte Volumen hat. Pressen Sie 4-6 Knoblauchzehen dazu und würzen Sie die Butter mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Paprika.

  • Die Butter können Sie je nach Geschmack mit 1EL Sardellenpaste, gehackten Kräutern oder etwas Senf verfeinern.
  • Diese Butter eignet sich auch bestens für Knoblibrot. Dafür noch 2-4 EL geriebenen Käse unter die Butter rühren und auf’s Brot streichen.

 

Zitronenbutter (für 10 Personen)
Rühren Sie 250g weiche Butter und 2EL Zitronensaft schaumig, bis sie das doppelte Volumen hat. Geben Sie den Saft und die abgeriebene Schale einer Zitrone und 1TL gehackten Dill dazu. Verrühren Sie die Butter und schmecken Sie sie mit Salz und Pfeffer ab.

  • Statt Zitrone können Sie auch Orangen oder Grapefruit verwenden.

 

Peperonibutter (für 10 Personen)
Hacken Sie 1 rote und 1 gelbe Peperoni in kleine Würfelchen. Entkernen Sie 1 kleine Peperoncini und hacken Sie sie fein. Erhitzen Sie 20g Butter und dünsten Sie die Peperoni und die Peperoncini weich.
Lassen Sie sie vollständig auskühlen. Rühren Sie 250g weiche Butter und 2EL Zitronensaft schaumig, bis sie das doppelte Volumen hat. Vermischen Sie die Peperonimasse mit der Butter und schmecken Sie sie mit Salz, Pfeffer und Paprika ab.

  • Die Butter können Sie je nach Geschmack mit 1EL Sardellenpaste, gehackten Kräutern oder etwas Senf verfeinern.
  • Statt Peperoni können Sie Zucchetti oder Auberginen verwenden.

 

Honigsüsse Chilisauce (für 4 Portionen)
Verrühren Sie 150g Ketchup und 1TL Honig miteinander. Geben Sie 3TL gehackten Peterli, ½ TL Zitronenpfeffer, ½ TL Chilipulver, 1TL Currypulver, 1TL scharfer Ajvar und 1 gepresste Knoblauchzehe dazu und rühren Sie alles zu einer gleichmässigen Sauce.

  • Ajvar ist ein Mus aus Paprika oder aus Paprika und Auberginen, das kalt zu Felsichgerichten serviert, oder als Brotaufstrich genossen wird. Sie erhalten es in verschiedenen Schärfen in grösseren Lebensmittelgeschäften.
  • Die Sauce kann mit gehackten Zwiebeln oder gedünsteten Peperoni-, Zucchetti- oder Auberginenwürfelchen erweitert werden.

 

Senfdip (für 4 Portionen)
Verrühren Sie 150g Naturjoghurt, 2EL Mayonnaise, 1TL Senf, 1TL Zitronensaft und 1 Bund gehackten Schnittlauch zu einer gleichmässigen Sauce. Schmecken Sie den Dip mit Salz und Pfeffer ab.

  • Den Senfdip können Sie mit beliebigen gehackten Kräutern wie Peterli, Salbei, Maggikraut oder etwas Salbei verfeiner.
  • Wenn Sie die Konsistenz des Dips lieber etwas cremiger haben, verwenden Sie statt Joghurt Quark.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Immer häufiger finden sich Fleisch und…
Richtiger Umgang mit dem Gasgrill
Darauf haben wir lange gewartet.…
  •  
  • 1 von 59

Buchtipp

Ob zum Kaffee, als Dessert nach einem feinen Essen, zum Kindergeburtstag oder…
Autor: Oliver Brachat
0