Gesundheit

Vitamin D und Solarium

Eignen sich Solarien dazu, Vitamin D zu produzieren?

Keinen Vitaminvorteil durch Solariumlicht
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Ihr Körper baut Vitamin D entweder über die Haut auf oder Sie nehmen es durch die Nahrung zu sich.

Im ersten Fall bildet ausschliesslich die UV-B-Strahlung das Vitamin in Ihrer Haut. Solarien strahlen zu 1 % UV-B, den Rest 99 % UV-A ab. Deswegen lohnt es sich für die Gesundheit Ihrer Knochen, statt sich in eine Sonnenbank zulegen hinaus ins Freie und ans Tageslicht zu gehen.

In der Nahrung stammt das Vitamin D von tierischen Lebensmitteln wie fettreichen Fischen, wie zum Beispiel Lachs oder Sardinen, Eiern und Milchprodukten.Möchten Sie mehr über das Vitamin D wissen, erfahren Sie es in dem Artikel „Vitamin D – Das Vitamin, das im Winter eventuell zu knapp wird“.

Fazit
Das Vitamin D ist ein „Sonnen-Vitamin“ – Geniessen Sie jeden Tag mindestens eine halbe Stunde lang den herrlichen Sonnenschein. Lassen Ihre Arme und Gesicht von der wohligen Wärme der Sonne fühlen.So erhalten Sie eine schöne Hautfarbe und gleichzeitig kräftige und gesunde Knochen.

Kommentare

Bild des Benutzers Amalia B

Solarium

Eine Freundin von mir geht immer im Winter ins Solarium, weil sie sagt, dass sich dadurch ihre Laune bessert. Sie überlegt jetzt sogar dafür ein Solarium zu kaufen. Ich persönlich bevorzuge den natürlichen Sonnenschein, aber in vielen regnerischen Regionen hat man den ja auch nur sehr selten.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Welche Heilkräuter helfen besonders gut? Kann man vorbeugen? Ist das mit der…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89539-923-7
0