Gesundheit

Vitamin-D-Versorgung der Schweizer Bevölkerung

Neue Empfehlungen des BAG

Ein tägliches kurzes Sonnenbad gegen Vitamin-D-Mangel
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfiehlt Erwachsenen im Winter sowie Älteren und bei Kleinkindern ganzjährig auf eine ausreichende Vitamin-D-Zufuhr zu achten.

Das BAG führte mit 1400 Personen ab 15 Jahren eine Studie durch, die aufzeigte, dass die Vitamin-D-Versorgung in der Schweiz von der Jahreszeit abhängig ist. Vitamin D wird mittels Sonnenlicht in der menschlichen Haut gebildet. Von Juli bis September wiesen 80% der Testpersonen eine ausreichende Vitamin-D-Versorgung auf. Von Dezember bis März wiesen, wegen der verminderten Sonneneinstrahlung, mehr als 60% der Testpersonen einen Vitamin-D-Mangel auf.

Vitamin D fördert die Aufnahmen von Kalzium aus dem Darm ins Blut und seine Einlagerung in Knochen und Zähnen. Bei einer Unterversorgung kann Osteoporose gefördert werden.

Empfehlungen des BAG

  • Gehen Sie im Sommer täglich kurz nach draussen.
  • Für längere Aufenthalte in der Sonne, sollten Sie sich unbedingt mit entsprechenden Sonnenschutzmitteln vor einem Sonnenbrand schützen.
  • In den Wintermonaten sollten Sie Ihren Vitamin-D-Bedarf über die Ernährung decken. Dies durch den Verzehr von Vitamin-D-reichen Lebensmitteln oder durch mit Vitamin D angereicherte Nahrungsmittel.
  • Kinder bis drei Jahre sollten Vitamin-D-Supplemente erhalten.
  • Schwangere und Senioren sollten in Rücksprache mit Ihrem Arzt abklären, ob eine Vitamin-D-Supplementation nötig ist.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Frösteln mitten im Sommer, grundlos schlechte Laune und schon wieder ein Kilo…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 3-89993-753-8
0