Gesundheit

Waldbaden - ausprobieren schadet nicht

Die Natur lädt uns Menschen zur Therapie ein, ohne Geld dafür zu verlangen. Was Waldbaden bedeutet und wie Sie es testen können, erfahren Sie im untenstehenden Text.

Baumstämme laden zur Umarmung ein.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Dem Aufenthalt in der Natur werden verschiedene gesundheitliche Wirkungen nachgesagt. So soll das Immunsystem stimuliert, der Blutdruck gesenkt und Stress abgebaut werden. Was ist Ihre Erfahrung damit? Testen Sie doch gerne mal aus.

Die Japaner nutzen die Natur und insbesondere den Wald zur Stärkung der Gesundheit. Sie sind es auch, welche mit klaren Untersuchungen nachgewiesen haben, dass ein achtsamer Genuss der Natur einen klar positiven Effekt auf die Gesundheit hat.

Es heisst nach einem zwanzig Minuten Spaziergang in der freien Natur, sei der Mensch bereits entspannter als zuvor. Um dies noch etwas zu steigern, geben wir Ihnen hiermit noch die Anleitung für ein Waldbad. So gehen Sie vor: Laufen Sie in einen Wald oder einen anderen ungestörten Ort mit Bäumen. Suchen Sie sich einen Baum, der Ihnen aus irgendeinem Grunde gefällt und gut zugänglich ist. Laufen Sie langsam und bewusst darauf zu, schauen Sie zuerst möglichst bis an die Krone herauf und lassen Sie Ihren Blick wieder zurück schweifen auf Augenhöhe. Umschliessen Sie nun den Baumstamm fest mit Ihren Armen, schliessen Sie die Augen und atmen Sie bewusst tief ein und aus. Leiten Sie Ihre Konzentration bewusst auf die Bereiche Ihres Körpers, welche den Baum berühren. Versuchen Sie, nacheinander die verschiedenen Sinneseindrücke wie Geräusche, Druck und Geruch wahrzunehmen und achten Sie dabei auch auf Ihre Atmung. Dies führen Sie so lange aus, wie es stimmig scheint. Öffnen Sie Ihre Umarmung wieder und nehmen Sie die Sinneseindrücke und die Kraft des Waldes mit in Ihren Alltag.

Als Tipp: Im Frühling ist der Baum, vor allem Arten wie die Birke mit ihrer dünnen Rinde, besonders spannend. Halten Sie dann einmal ein Ohr bewusst an den Stamm und hören Sie zu. Da der Baum nach der langen Winterzeit seinen Flüssigkeitsspeicher auflädt, können Sie eventuell das Wasserrauschen im Innern hören.

Viel Spass beim Einlassen auf dieses Experiment in der Natur.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Dank der Partnerschaft zwischen…
Die richtige Ernährung ist nicht nur in…
Livemusik unter freiem Himmel: Der…
  •  
  • 1 von 53

Buchtipp

Natürlich, sanft und wirksam weist dieser Ratgeber den ganzheitlichen Weg zu…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 3-89993-618-3
0