Essen

Was koche ich denn heute schon wieder? – Gemüse und Salat

Jeden Tag dasselbe auf dem Tisch? Das muss nicht sein!

Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Abwechslung soll sein. Das gilt auch für unser Essen. Wenn Ihnen mal die Inspiration fehlt, dann finden Sie hier Vorschläge, was Sie aus Gemüse und Salat zubereiten können.

  • Feine Suppen. Kochen Sie Gemüse nach Ihrer Wahl und pürieren Sie alles zu einer Cremesuppe. Zum Beispiel aus Zucchetti, Rüebli, Lauch, Randen, Sellerie, Kartoffeln oder gemischtem Gemüse. Verfeinern Sie Ihre Suppe mit einem Löffel geschlagenem Rahm, frischen Kräutern oder Gewürzen wie Curry, Paprika oder Chili. Sie können das Gemüse auch in feine Streifen oder Würfel schneiden und in Bouillon kochen. So haben Sie eine nahrhafte Suppe mit Gemüseeinlage.
  • Gemüse-Curry. Dazu schneiden Sie Gemüse nach Ihrem Geschmack in kleine Würfel oder feine Streifen und dünsten es gar. Bereiten Sie eine Currysauce zu und mischen Sie sie mit dem Gemüse. Dazu passen jegliche Sorten von Reis.
  • Wurzelgemüse-Spaghetti. Schneiden Sie orange und gelbe Karotten und Pastinake mit einem Julienneschneider fein und sieden Sie sie in Wasser. Schütten Sie das Wasser ab und würzen Sie das Gemüse. Kochen Sie Spaghetti gar und mischen Sie sie mit den Gemüsestreifen. Reibkäse rundet das Ganze passend ab.
  • Gemüsewähe. Schneiden Sie Gemüse in Würfel und dünsten Sie es zirka 10 Minuten an. Belegen Sie den Wähenteig mit dem Gemüse und geben Sie den Guss darüber. Zirka 30 - 40 Minuten bei 200 Grad backen, bis die Wähe gar ist.
  • Verfeinern Sie Blattsalate mit gehackten Nüssen, gekochten Eiern, Kernen, Samen oder Brot-Croutons.
  • Bereiten Sie Gemüsesalate zu. Zum Beispiel aus Rüebli, Randen, Radiesli, Gurken, Kabis und Tomaten. Versuchen Sie auch mal die gekochte Variante.
  • Experimentieren Sie mit der Salatsauce. Verwenden Sie verschiedene Essige, Öle, Kräuter und Gewürze.
  • Gratinieren Sie das gekochte Gemüse mit geriebenem Käse.
  • Verfeinern Sie Ihr Gemüse mit einer schmackhaften Sauce. Zum Beispiel einer Rahmsauce, einer Curry- oder Paprikasauce
  • Pastetli können Sie bereits fertig in der Brotabteilung von Lebensmittelgeschäften einkaufen. Die Füllung können Sie mit Gemüsen nach Ihrem Geschmack zubereiten.
  • Bereiten Sie ein feines Früchtemus oder Früchtekompott zu. Dafür eignen sich auch tiefgekühlte Früchte.

Geniessen Sie diese Menus als eigenständiges Gericht oder kombinieren Sie sie mit Fleisch und / oder Stärkebeilagen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Einfach, schnell, laktosefrei
Die Knolle, die auch in der Schweizer…
Rezept für eine glutenfreie Variante
  •  
  • 1 von 114

Buchtipp

Ein Muss für jede Küche! Dieses umfassende Kochbuch mit vielen Grundrezepten,…
Autor: Elisabeth Bossi ISBN / EAN: 7612643270189
0