Ernährung

Wasserlösliche Vitamine – Niacin (Vitamin B3)

Volle Energie voraus!

Niacin spaltet Nährstoffe auf
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Tanja Mentha

Niacin wird auch Nicotinsäure oder Nicotinsäureamid genannt. Dieses Vitamin findet sich in tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln. Da Niacin eine gefässerweiternde Wirkung hat, wird es in der Medizin als Medikamentenbestandteil eingesetzt.

Funktionen im Körper

  • Co-Enzym, für den Glukose-, Cholesterin-, Fett- und Aminosäurenstoffwechsel
  • Unverzichtbar für die Energieproduktion im Körper
  • Wichtig für die Gesundheit von Haut und Nervengewebe

Mangel an Niacin

  • Appetitlosigkeit
  • Müdigkeit
  • Pellagra (Durchfall, Störungen des Nervensystems, krankhafte Hauterscheinungen an Armen, Händen und Gesicht

Überversorgung mit Niacin
Als unbedenklich gelten 35ug pro Tag.

Vorkommen von Niacin

  • Erdnüsse
  • Kalbsleber
  • Poulet
  • Lachs, Fisch
  • Eier
  • Milchprodukte
  • Sonnenblumenkerne 
  • Pilze
  • Avocado

Täglicher Bedarf an Niacin

  • Kinder: Mädchen 15mg / Jungen 18mg
  • Jugendliche: Mädchen 13mg / Jungen 17mg
  • Erwachsene: Frauen 13mg / Männer 16mg
  • Schwangere ab dem 4. Monat: 15mg
  • Stillende: 17mg

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Wie entstehen Hunger- und Sättigungs-…
Möglichkeiten zum Einsparen von Zucker
Wertvolle Hinweise für Schwangere
  •  
  • 1 von 59

Buchtipp

50 praxiserprobte Rezepte für Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichte, Desserts und…
Autor: Natalie Zumbrunn-Loosli, Jacqueline Parera
0