Essen und Kochen

Wassermelone

Der Geschmack des Sommers

Wassermelone - die beliebte Erfrischung im Sommer
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Es gibt wohl kaum eine beliebtere Frucht im Sommer als die Wassermelone? Und, wussten Sie? Botanisch gesehen, ist der erfrischende Snack ein Gemüse. Was es sonst noch Wissenswertes zur Wassermelone gibt sowie ein tolles Rezepte finden Sie in diesem Artikel.

 

Facts zur Wassermelone

  • Botanisch gesehen gehört die Wassermelone zur Familie der Kürbisgewächse und ist damit ein Gemüse. Dies gilt übrigens für alle Melonenarten.
  • Die Wildformen der Wassermelone stammen ursprünglich aus dem tropischen Westafrika.
  • Die meisten Sorten der Wassermelonen besitzen rotes Fruchtfleisch. Es gibt jedoch auch gelbe, weisse, grüne und orangefarbene Sorten. Gerade für sommerliche Fruchtsalate eine farbenfrohe Variante.
  • Wassermelonen reifen nach der Ernte nicht mehr nach. Daher sollten sie möglichst ausgereift gepflückt werden. Wenn Sie auf die Schale einer Wassermelone klopfen und sie dumpf und hohl tönt, dann ist sie reif. Eine unreife Wassermelone klingt leise und weniger hohl.
  • 100g Wassermelone enthalten rund 30 Kilokalorien, gleich wie eine rote Peperoni. Auch bei den Kohlenhydraten sind sie vergleichbar, pro 100g enthalten sie zirka 5g Kohlenhydrate. Dies entspricht knapp zwei Würfelzucker. Ein Apfel enthält im Vergleich Fruchtzucker von rund drei Würfelzucker, eine Banane rund neun Würfelzucker. Die Wassermelone ist durch den hohen Wasseranteil dementsprechend kalorien- und kohlenhydratarm.

 

Wassermelonen-Salat (4 Personen)

Lösen Sie 100g in der Schale geröstete Pistazien aus der Schale und hacken Sie diese. Waschen, putzen und hacken Sie 300g Salatgurke. Schneiden Sie anschliessend eine zirka 2.5kg schwere Wassermelone in Scheiben. Schneiden Sie das Fruchtfleisch von der Schale und würfeln Sie es.

Weiter geht es mit würfeln - und zwar mit 150g Fetakäse und einer roten Zwiebel. Nehmen Sie dann je vier Stiele Pfefferminze und Petersilie. Die Kräuter waschen und trocknen. Schneiden Sie die Blättchen von den Stielen und hacken Sie die Kräuter.

Pressen Sie eine Knoblauchzehe durch die Knoblauchpresse und verrühren Sie diesen mit vier Esslöffel weissem Balsamico-Essig, zwei Esslöffel Raps-oder Olivenöl, Salz und Pfeffer. Mischen Sie die Melone, Gurke, Zwiebel, Käse, Pistazien, Kräuter und die Sauce miteinander und richten Sie den Teller an.

Gefunden auf lecker.de

 

Viele weitere erfrischende Rezepte mit Wassermelone finden Sie hier.

 

Wir wünschen Ihnen einen erfrischenden Sommer.

Kommentare

Dieser Salat ist sehr erfrischend

Gerade letzten Samstag habe ich das Rezept des Wassermelonen-Salates gefunden und ausprobiert und es schmeckt also sehr lecker und ist wahnsinnig erfrischend. Gerade in der Sommerzeit mal ein etwas anderer Salat! Ich habe ihn ohne Salatgurke gemacht, da ich diese nicht so gut ertrage. Werde ihn also wieder machen. Die Gäste waren begeistert!

Kommentar hinzufügen

You must have Javascript enabled to use this form.

Facebook

Verwandte Artikel

Warum wir trotzdem noch über…
Alternativen zu Mückenspray - ganz ohne…
Gehören Sie zu den von Mücken gejagten…
  •  
  • 1 von 74

Buchtipp

Cook it, die trendigen kleinen Kochbücher liefern internationale Rezepte zu den…
Autor: Dorling Kindersley
0