Weihnachtsmenu-Reihe

Weihnachtsmenu – Dessert

Das süsse Tüpfelchen auf dem i.

Der gluschtige Menu-Abschluss – wie wär's mit einer Käseplatte?
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Jedes Menu wird durch ein feines Dessert abgerundet. Tipps, wie Sie für Ihre Gäste einen süssen Abschluss zubereiten.

Früchtegratin für 6 Personen

500g Früchte nach Ihrer Wahl in Stücke schneiden. Weichen Sie bei Bedarf auf Tiefgefrorene aus. Kochen Sie 1dl Portwein, 1dl Rotwein, 50g Zucker, 2EL Crema oder Aceto di Balsamico, 1 Lorbeerblatt, 1 Sternanis, 1 Nelke, 1 aufgeschnittener Vanillestengel und 1KL Puderzucker auf. Geben Sie die Früchte dazu und köcheln Sie sie gar. Verteilen Sie die gekochten Früchte in sechs ofenfeste Förmchen. Backofen auf Grillstufe vorheizen.

Rühren Sie 250g Mascarpone, 4 Eigelb, 120g Puderzucker und die abgeriebene Schale einer Zitrone zu einer glatten Masse. Schlagen Sie 1,5dl Rahm steif und heben Sie ihn unter die Mascarpone-Masse. Giessen Sie diesen Guss über die Früchte. Gratinieren Sie die sechs Desserts im oberen Teil des Ofens während 5 – 10 Minuten, bis der Guss goldbraune Stellen bekommt.

Tipp:

  • Bestäuben Sie den Gratin mit Puderzucker
  • Servieren Sie dazu feines Rahmglace

 

Amaretti-Glacé mit Dörraprikosen-Sauce für 4 Personen

Verrühren Sie in einer Schüssel 1.8dl Crème fraîche, 3EL Puderzucker, die abgeriebene Schale und den Saft von einer Orange. Schlagen Sie 2dl Rahm steif. Rühren Sie die Hälfte des Rahms in die Creme. Ziehen Sie 110g zerbröckelte Amaretti und die zweite Hälfte des Rahms sorgfältig darunter. Decken Sie die Masse zu und lassen Sie sie während 4 Stunden gefrieren. Rühren Sie sie in dieser Zeit 3-4 Mal kräftig durch.

Kochen Sie 50g getrocknete, grob gehackte Aprikosen, 1dl Wasser und 1EL Puderzucker auf. Köcheln Sie das Ganze für ca. 2 Minuten. Lassen Sie die Flüssigkeit auskühlen und geben Sie den Saft einer Orange und ½ EL Aprikosenschnaps dazu. Pürieren Sie alles zu einer cremigen Sauce.

Essen Kinder mit, lassen Sie den Aprikosenschnaps einfach weg.

Tipp:

  • Stellen Sie das Glace 15 Minuten vor dem Servieren in den Kühlschrank. So können Sie es besser portionieren.
  • Statt aus Dörraprikosen können Sie die Sauce auch aus getrockneten Früchten, wie Feigen oder Datteln herstellen.

 

Käseplatte für 4 Personen

Schneiden Sie 300g verschiedene Käsesorten in mundgerechte Stücke und arrangieren Sie sie auf einem Holzbrett. Garnieren Sie die Käseplatte mit Nüssen, Petersilie, Cherrytomaten und Trauben. Stellen Sie die Platte in die Mitte des Tisches und geniessen Sie ein Dessert auf französische Art.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Einfach, schnell, laktosefrei
Die Knolle, die auch in der Schweizer…
Rezept für eine glutenfreie Variante
  •  
  • 1 von 116

Buchtipp

Kochbüchlein im GORILLA Design, mit einem kurzen Theorieteil, inkl.…
Autor: Schtifti
0