Weihnachtsmenu-Reihe

Weihnachtsmenu – Gemüse

Vitamine und Mineralstoffe runden jedes feine Menu gesund ab.

Kräftige Farben - ein Hingucker für jedes Festmahl.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Das Auge isst mit. Gemüse verleihen Ihrem Menu einen schönen farbigen Touch. Mit einem oder zwei Gemüse zum Hauptgang wird jedes Ihrer Menu zum Hingucker.

 

Rosenkohl für 4 Personen

Rüsten Sie 500g Rosenkohl. Kochen Sie ihn in Salzwasser ca. 5 Minuten und schütten Sie ihn in ein Sieb ab.

Schneiden Sie eine Zwiebel fein und dünsten Sie sie in wenig Butter an. Geben Sie den Rosenkohl dazu und dünsten Sie ihn mit. Würzen Sie das Ganze mit Salz und Pfeffer. Löschen Sie den Rosenkohl mit 1dl Weisswein ab. Wenn er etwas eingekocht ist, geben Sie 1dl Wasser dazu und lassen das Gemüse weich kochen (kontrollieren Sie immer mal wieder, ob es noch mehr Flüssigkeit braucht, damit der Rosenkohl nicht anbrennt).

Essen Kinder mit, ersetzen Sie den Weisswein einfach durch Bouillon.

Tipp:

  • Auf diese Art können Sie auch Bohnen, Rüebli, Zucchetti, Broccoli usw. zubereiten.

 

Rotkraut für 4 Personen

Vierteln Sie einen Rotkohl. Rüsten Sie die Viertel, indem Sie die äusseren Blätter abschälen und den Strunk herausschneiden. Schneiden Sie den Kohl in feine Streifen. Sie benötigen 800g geschnittene Streifen. Schälen Sie 3 Äpfel und 2 Zwiebeln. Raffeln Sie die Äpfel mit der Röstiraffel klein und hacken Sie die Zwiebeln in feine Streifen.

Geben Sie den Kohl, die Äpfel, die Zwiebeln und 50g Risottoreis in eine Pfanne. Geben Sie Bouillon dazu, bis die Masse knapp bedeckt ist. Kochen Sie das Rotkraut auf und geben Sie ½ dl Weisswein- oder Kräuteressig dazu. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer. Kochen Sie das Rotkraut, bis es gar ist. Beachten Sie, dass das bis zu drei Stunden dauern kann! Rühren Sie öfters um und geben Sie wenn nötig Flüssigkeit nach.

Schmecken Sie Ihr feines Rotkraut am Schluss mit Salz, Pfeffer und eventuell weiterem Essig ab.

Tipp:

  • Bereiten Sie das Rotkraut schon einen Tag im Voraus zu. Den meisten Geniessern schmeckt es noch besser, wenn es aufgewärmt wird.

 

Rahmlauch für 4 Personen

Schneiden Sie 800g Lauch der Länge nach auf. Teilen Sie die Stangen in 5-6cm lange Abschnitte und kochen Sie sie für ca. 5 Minuten in Salzwasser oder Bouillon gar. Leeren Sie die Flüssigkeit ab.

Kochen Sie 3dl Rahm auf und würzen Sie ihn nach Ihrem Geschmack mit Salz, Pfeffer, Curry, Muskatnuss, Paprika und Kräutern. Geben Sie den gekochten Lauch dazu und lassen Sie ihn noch ca. 3-5 Minuten leicht weiterköcheln. Solange bis der Rahm leicht dicker wird.

Tipp:

Eignet sich für auch alle anderen Blattgemüse wie Lattich, Krautstiel usw.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Einfach, schnell, laktosefrei
Die Knolle, die auch in der Schweizer…
Rezept für eine glutenfreie Variante
  •  
  • 1 von 148

Buchtipp

Kochbüchlein im GORILLA Design, mit einem kurzen Theorieteil, inkl.…
Autor: Schtifti
0