Essen und Kochen

Wie schäl ich denn das? - Teil 2 - Die Ananas

Die Ananas packt ihr köstliches Fruchtfleisch sehr dekorativ ein. Doch wie kommen Sie durch die dicke Schale am einfachsten an den essbaren Teil dieser süssen Frucht? Mehr dazu lesen Sie hier, im zweiten Teil der Serie «Wie schäl ich denn das?».

So rüsten Sie eine Ananas
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Die Ananas
Die Ananas hat ihren Ursprung in Südamerika. Botanisch gesehen gehört sie zur Familie der Bromeliengewächse. Mehr als 100 Ananasarten sind bekannt. Bei dieser Frucht handelt es sich bei genauer Betrachtung um einen Fruchtverband von 100 bis 200 einzelnen Beeren.

Ob eine Ananas reif ist, merken Sie daran, wenn sie bei leichtem Druck nachgibt und sie fruchtig süss riecht. Weil sie empfindlich auf Kälte ist, sollte sie nicht im Kühlschrank gelagert werden. Bekannt sind Ananasscheiben oder Stücke aus Konserven. Da bei dieser Form aber sehr viel Zucker enthalten ist, sollte die frische Frucht bevorzugt werden.

Doch wie kommen Sie denn nun am einfachsten an das Fruchtfleisch?

 

So rüsten Sie eine Ananas richtig

Sie benötigen dazu lediglich ein grosses Messer und ein Schneidebrett:

  1. Mit dem Messer den oberen grünen Blätterteil und den Ananasboden wegschneiden
  2. Die Ananas auf das Schneidebrett stellen und mit dem Messer schälen. Beginnen Sie mit dem Schälen so, dass Sie das Messer oben ansetzten und einen Teil der Schale nach unten abschneiden. Schälen Sie großzügig - die Schale kann ruhig fünf Millimeter dick sein. Befreien Sie nun die ganze Frucht von ihrer Schale
  3. Die Ananasaugen diagonal herausschneiden
  4. Die geschälte Ananas halbieren
  5. Die zwei Hälften in je vier Stücke schneiden und hier jeweils den verholzten, harten Strunk herausschneiden
  6. Nach Belieben zuschneiden

 

En Guete!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Haben Sie sich auch schon gefragt, wie…
Sie haben sich einen leckeren…
Chilis gelten als die Scharfmacher. Je…
  • 2 von 23

Buchtipp

Cook it, die trendigen kleinen Kochbücher liefern internationale Rezepte zu den…
Autor: Dorling Kindersley
0