Essen & Kochen

Würzmischungen – exotisch fein

Für einen einzigartigen Pepp

Der Mix macht den Geschmack
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Feine Gewürze und Kräuter verleihen Ihren Mahlzeiten erst die richtige Würze. Dabei sind Ihrer Fantasie und Ihren Geschmacksvorlieben keine Grenzen gesetzt. Um Gerichten eine besondere Note zu verleihen, haben Sie die Wahl:

  • Kräuter
    Ob getrocknet oder frisch ab Pflanze, das ist ganz Ihnen überlassen. Sie verleihen Ihren Gerichten einen frischen, sommerlichen Touch.
  • Reine Gewürze
    Hier sind Salz, Pfeffer, Paprika, Nelken, Muskatnuss und so weiter gemeint. Also ein Gewürz in seiner reinen Form.
  • Gewürzmischungen
    Hierfür werden reine Gewürze und Kräuter zusammen gemischt und zum Schluss entsteht ein spezielles Gewürz für typische Gerichte. Die wohl bekannteste Mischung ist das Curry.

 

Harissa
Diese scharfe Gewürzpaste wird in der nordafrikanischen Küche verwendet.
Sie besteht aus pürierten oder gemörserten Chilis, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Knoblauch, Salz und Olivenöl. Die Rezeptur unterscheidet sich je nach Land. Und mit der Rezeptur verändert sich auch die Schärfe der Paste.
Es gibt die Paste in Dosen, Tuben oder Gläsern. Teilweise wird die Gewürzmischung auch in Pulverform angeboten. Harissa eignet sich zum Würzen von Suppen, Saucen, Pastagerichten, Mezze, Couscous oder Reisgerichten.

 

Lebkuchengewürz
Auch süsse Mischungen sind auf dem Markt. Eine bekannte davon ist das Lebkuchengewürz. Seinen Einsatz findet die Gewürzmischung vor allem in der süssen Küche für Lebkuchen, Kuchen, Kaffee, Joghurt oder zum Verfeinern von heisser Schokolade. Der Geschmack erinnert an Winter, Weihnachten und Gemütlichkeit. Die Zutaten sind: Zimt, Sternanis, Ingwer, Macis (Samenmantel der Muskatblüte), Fenchel, Kardamom, Koriander, Anis, Gewürznelken, Piment (Nelkenpfeffer) und Muskatnuss.

 

Thailändische Würzmischung – 7 Spice
Für diese exotische Geschmacksrichtung werden Salz, Chili, Kreuzkümmel, Oregano, Knoblauch, Ingwer, Koriandersamen, Zitronenschale, Zimt, weisser Pfeffer, Zwiebelpulver, Sternanis, Jalapenos, Cayennepfeffer und Gewürznelken im Mörser zerrieben und gemischt. Diese Würzmischung verleiht Fischgerichten, Wok-Gerichten (Link), asiatischen Fleisch- und Reisgerichten eine herrlich exotische Note.

 

Raclette-Mischung
Ein Klassiker, der in den Wintermonaten in keinem Haushalt fehlen darf - das Raclettegewürz! Eine Mischung aus Paprika, Pfeffer, Muskatnuss, Kümmel, Knoblauchpulver und Kreuzkümmel verleihen dem Käsegericht einen würzigen Gout.

 

All diese aufgelisteten Würzmischungen können Sie in gängigen Schweizer Lebensmittelgeschäfte einkaufen.

Wir wünschen Ihnen einen würzig-gluschtigen Appetit.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Egal ob in Cremen, Kuchen, Guetzli, an…
In der Weihnachtszeit liegt der Duft…
  •  
  • 1 von 35

Buchtipp

Ein neuer Kuchentrend rollt in unsere Küchen: Cakepops, zu deutsch "Kuchen-…
Autor: Müller, Sandra ISBN / EAN: 978-3-03780-472-8
0