Kinderernährung

Znüni mit Pfupf

Optimale Verpflegung für Zwischendurch gibt Power und macht schlauer.

Abwechslungsreich und fein
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

In den Pausen können Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben. Egal, ob Fussball, Fangen oder Rennen, Bewegung macht den Kopf frei und regt den Stoffwechsel an.

Pausen sind ebenfalls dazu da, dass sich Kinder verpflegen können. Möglichst mit Nahrungsmitteln, die ihre Leistung und Gesundheit unterstützen.

Was mag Ihr Kind als Zwischenmahlzeit? Was wird vor Ort angeboten? Wie kann der Znüni einfach und sauber transportiert werden? All diese Fragen haben einen Einfluss auf das, was Kinder zwischendurch essen. Wichtig ist, dass es schmeckt und abwechslungsreich ist.

Was könnte ein gesunder Znüni sein?

  • Getreideprodukte (Brötchen, Müesli, ungezuckerte Riegel) Sie enthalten Kohlenhydrate, die dem Gehirn Energie liefern, Nahrungsfasern für eine gute Verdauung und sie machen satt.
  • Milch / Milchprodukte (Milch im Tetra-Pack, Joghurt-Drink mit Röhrli, Quark, Käse) Versorgen den Körper mit Eiweiss und Kalzium für ein gesundes Wachstum, starke Knochen und Zähne.
  • Gemüse oder Obst: was das Herz begehrt. Beachten Sie saisonale Produkte. Liefern wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die dem Organismus helfen, gesund zu bleiben.
  • ungezuckerte Getränke wie Wasser, Tee oder verdünnte Fruchtsäfte. Die Leistungsfähigkeit wird gesteigert und der Stoffwechsel angeregt. Zu jedem Znüni zuckerfreie Getränke mitgeben.
  • Gestalten Sie den Znüni möglichst bunt. Das Auge isst mit und Farben machen Lust und gute Laune.
    Grün: Salatblätter, Peperoni, Gurke
    Rot: Peperoni, Tomaten, Erdbeeren, Radiesli
    Gelb: Käse, Eierscheiben, Apfelschnitze, Banane, Ananas, Peperoni
    Orange: Melone, Rübeli, Orange, Mandarinen
    Weiss: Quark; Joghurt, Kohlrabi

Znüni-Beispiele:

  • Belegtes Brötli mit Käse und Tomate
  • Birchermüesli (Naturjoghurt, Früchte und Müesli-Mischung)
  • Rüebli-, Gurkenstängeli oder ein paar Radiesli
  • Früchte, die sich gut von Hand essen lassen (je nach Saison: Trauben, Mandarinen, kleine Äpfel oder Birnen, Banane)
  • Milchdrink (Tetrapak 2,5dl mit Röhrli) mit einem ungezuckerter Getreideriegel und/oder Frucht
  • Knäckebrot mit Streichkäse (und evtl. feinen Gemüsestreifen belegt)
  • Darvida-Cracker mit Käse und einer Frucht
  • Joghurt mit einer frischen Frucht drin

Gestalten Sie den Znüni mit Ihren Kindern zusammen. So können Sie gemeinsam die besten Möglichkeiten finden und zusammenstellen.

Viel Spass und Kreativität beim Ausprobieren!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Sich gesund zu ernähren oder dann und…
Besondere Zeiten erfordern Kreativität…
  •  
  • 1 von 154

Buchtipp

Welche Vitamine und wie viel davon benötigt man? Wozu braucht man sie? Wie…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-7888-0831-0
0