Bewegung & Sport

Zumba – die tänzerische Art fit zu werden.

Ein Aerobic-Programm zum Tanzen.

Tänzerisch fit werden
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Zumba vereint lateinamerikanische und internationale Musik, welche die Basis für ein Fitness-Programm sind. Zu diesen animierenden Rhythmen werden verschiedenste Choreographien getanzt. Die Übungen sind Kombinationen aus einfachen Tanz- und Aerobicschritten. Dabei wird zwischen schnellen und langsamen Teilen abgewechselt. Um bei einem Zumba-Kurs teilzunehmen, müssen Sie nicht tanzen können. Das Wichtigste dabei ist, dass Sie sich zur Musik bewegen und vor allem Spass daran haben.

Wie kam’s?

Mitte der 90er Jahre hat der kolumbianische Fitnesstrainer „Beto“ Perez Zumba durch Zufall entdeckt. Kurz vor einer seiner Trainingsstunden merkte er, dass er seine Musik vergessen hatte. Kurzerhand holte er eine CD mit lateinamerikanischer Musik aus seinem Auto. Weil er seine Fitness-Übungen an die ungewohnte Musik anpassen musste, improvisierte er und es entstand der „Rumbacize“. Seine Kurse waren in Kolumbien so beliebt, dass er das Programm 1999 in die USA brachte. Gemeinsam mit zwei Unternehmern gründeten sie eine Firma, änderten den Namen des Fitness-Programms auf Zumba und starteten damit durch.

Seit einiger Zeit ist die „Zumba-Welle“ auch bei uns angekommen. Es gibt unzählige Fitness-Center, die den lässigen Kurs anbieten oder diverse DVD’s um zuhause mitmachen zu können.

Mit Zumba trainieren Sie Ihre Muskulatur, straffen Ihren Körper und kommen ins Schwitzen. Durch die neuen Tanzschritte und Bewegungen können Sie gleichzeitig Ihre Koordination schulen und Ihr körperliches Wohlbefinden steigern.

Probieren Sie’s aus!

Kommentar hinzufügen

Facebook