Essen & Kochen

Zwiebeln – Ätherische Öle für mehr Gesundheit

Gemüse und Heilpflanze zugleich.

Ätherische Öle für die Gesundheit
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Nach der Produktionsmenge ist die Zwiebel das drittwichtigste Gemüse in der Schweiz. 1 Portion entspricht einer grossen Zwiebel. Saisonal geniessen können Sie Zwiebeln das ganze Jahr über.

Wie beim Lauch und beim Knoblauch ist das ätherische Öl Allicin für den Geschmack verantwortlich. Allicin reizt bei der Verarbeitung dieser Gemüse die Schleimhäute, deshalb kullern die Tränen und die Nase fängt an zu laufen.

Den hartnäckigen Zwiebelgeruch an den Händen bringen Sie los, wenn Sie sofort nach der Verarbeitung, die Hände mit kaltem Wasser waschen. Wenn das nicht vollständig hilft, reiben Sie die nassen Hände am verchromten Wasserhahn oder waschen Sie sie mit einem kalten Wasser-Milch-Gemisch, mit Zitronensaft oder verdünntem Haushaltessig.

Es gibt viele verschiedene Zwiebelarten. Sie unterscheiden sich in Farbe, Form, Grösse und Geschmack.

Welche Zwiebel für welches Menu?

  • Die Gemüsezwiebel ist scharf im Geschmack. Deshalb eignet sie sich für deftige Fleischgerichte wie Eintöpfe, Ragouts oder Hackbraten.
  • Die Frühlingszwiebel schmeckt sehr mild. Für warme Gerichte sollte sie nur leicht angedünstet werden. Wenn Sie zu grosser Hitze ausgesetzt wird, verbrennt sie und ihr Geschmack wird bitter. Roh schmeckt sie super auf Salaten, gedünstet verfeinert sie Gemüsegerichte wie Spargeln oder gegrilltes Gemüse (Zwiebeln separat zubereiten).
  • Die weisse Zwiebel passt mit ihrem milderen Aroma zu gedünstetem Gemüse oder ist als eigene Gemüsebeilage oder als Grillgemüse eine leckere Variante.

Was kann die Zwielbel „lindern“

  • Husten
    Eine Zwiebel schälen, hacken und mit 3EL Honig, 3EL Zucker und Wasser 20 Minuten kochen. Abgekühlt in ein Glas giessen. Von diesem Sirup über den Tag verteilt je 1EL pro Stunde trinken.
  • Heiserkeit
    Eine Zwiebel in Scheiben schneiden, in einen Suppenteller legen und mit 2,5dl lauwarmen Wasser übergiessen. Zudecken und 3 – 4 Stunden ziehen lassen. Die Ringe herausnehmen und mit dem Wasser 2 – 3mal am Tag 5 Minuten gurgeln. Jeweils einen kleinen Schluck davon trinken.
  • Verstopfte Nase
    Über Nacht eine gehackte Zwiebel neben das Bett stellen. Das löst die Verstopfung.

Damit keine Tränen fliessen

  • Setzen Sie sich zum Schneiden hin. Die Dämpfe steigen so nicht direkt in Ihre Augen.
  • Waschen Sie die Zwiebel vor der Verarbeitung unter fliessendem Wasser.
  • Setzen Sie sich eine Taucherbrille auf.
  • Öffnen Sie die Fenster. Ein Luftzug verteilt die Dämpfe schneller von Ihnen weg.

Zwiebel-Käse-Wähe für 4 Personen oder für ein Kuchenblech von 28-30cm Durchmesser.

Mischen Sie 250g Mehl, 0.5TL Salz und 0.25TL Backpulver in einer Schüssel. Schneiden Sie 100g Butter in kleine Würfel und geben Sie sie ebenfalls in die Schüssel. Verreiben Sie alles zwischen den Fingern, bis eine bröselige Masse entsteht. Geben Sie 1EL Essig und 5EL Wasser dazu und kneten Sie alles zu einem Teig. Eventuell ist auch mehr Wasser nötig. Stellen Sie den Teig 30 Minuten kühl. Wallen Sie den Teig auf wenig Mehl aus und legen Sie ihn in ein mit Backpapier belegtes Wähenblech. Stechen Sie den Boden mit einer Gabel dicht ein.

Heizen Sie den Backofen auf 220Grad vor.

Schneiden Sie 400g Zwiebeln in feine Ringe und hacken Sie 1 Knoblauchzehe. Dünsten Sie sie in wenig Butter an. Schneiden Sie einen Bund Schnittlauch fein. Mischen Sie 2 Eier, 120g geriebenen Emmentaler, den Schnittlauch, die Zwiebelmasse, 1dl Milch und 1dl Rahm und schmecken Sie es mit Salz und Pfeffer ab. Verteilen Sie die Masse auf dem Teigboden und backen Sie die Wähe 30-35 Minuten.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Das September-Rezept
Immer häufiger finden sich Fleisch und…
Einfache Ideen für Ihre Gartenernte
  •  
  • 1 von 51

Buchtipp

Ein neuer Kuchentrend rollt in unsere Küchen: Cakepops, zu deutsch "Kuchen-…
Autor: Müller, Sandra ISBN / EAN: 978-3-03780-472-8
0