Ernährung

Diättrends im 2015

Was dieses Jahr auf dem Markt ist

Schlanker in den Frühling?
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Die Buttermilch – Diät
Buttermilch ist das Restprodukt in der Butterproduktion. Da die Butter aus der Masse gehoben wird, enthält die Buttermilch selber keine Butter mehr. Die Diät verspricht, dass Sie mit diesem Getränk viel Eiweiss, Kalzium und Eisen aufnehmen.
Die Diät basiert darauf, dass Sie entweder vier Tage lang nur Buttermilch trinken und nichts mehr dazu essen, oder dass Sie zusätzlich zu dem Buttermilchgetränk noch kalorienreduzierte Mahlzeiten essen.

Was dagegen spricht:
Buttermilch enthält pro Deziliter gerade mal 3.2g Eiweiss, was nicht als eiweissreich zu bezeichnen ist. Im Vergleich: ein Glas Milch liefert Ihnen die gleiche Menge. Im Kalziumgehalt sind die beiden Produkte ebenbürtig mit 110-120mg pro Deziliter. Eisen finden Sie in der Buttermilch nur in Spuren. Bei der Buttermilch-Diät wird die Ernährung nicht nachhaltig verändert, was zu einer erneuten Gewichtszunahme führen kann.

 

Die Basen-Diät
Basen-Diät, Basenfasten oder Alkaline-Diät – dahinter versteckt sich eine Ernährungsform, bei der während sechs Wochen Lebensmittel, die sauer wirken, gemieden werden.
Durch die Reduktion von sauer wirkenden Lebensmitteln, sollen sich sogar Beschwerden sie Rheuma, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren.

Während der Basen-Diät werden folgende Lebensmittel gemieden:

  • Fleisch- und Wurstwaren, auch Fleischbrühe, Fisch und Schalentiere
  • Senf und Essig
  • Käse, Quark, Milchprodukte
  • Hülsenfrüchte
  • Spargel, Rosenkohl, Artischocken
  • Nüsse
  • Kohlensäurehaltige Getränke, Limonaden
  • Vollkornprodukte
  • Zucker, Süßigkeiten
  • Alkohol, Nikotin

 

Erlaubt sind:

  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
  • Keimlinge
  • Pflanzenöle

 

Was dagegen spricht
Sechs Wochen nur Gemüse, Salat und Früchte sind zu einschränkend. Zudem besteht die Gefahr, dass Sie durch den Eiweissmangel Muskelmasse verlieren. Das ist der Anfang des Jojo-Effekts.

 

Wenn Sie Gewicht reduzieren möchten, halten Sie sich an eine ausgewogene Ernährung, die Ihre Vorlieben und Abneigungen miteinbezieht.  

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Trend mit positiver Wirkung auf die…
Entgiftet in den Frühling starten
  •  
  • 1 von 29

Buchtipp

Mit ganz normalen – und auch ganz besonderen Gerichten – erfährt der Leser, wie…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-7888-0894-5
0