CD-Tipp

Ein munteres Hallo

Die Boygroup «One Direction» lässt Londons Teenager träumen. Und das Fieber wird wohl bald auch die Schweiz erfassen.

Muntere Burschen im trendigen Preppy-Look: Die Boys von One Direction.
Autor:
Beat A. Stephan

Während der Rest der Welt Boygroups längst ins Off gestellt hat, entdecken die Briten regelmässig Take-That-Nachfolger. Derzeit versuchen «One Direction» in deren grosse Schuhstapfen zu treten.

Und das kam so: Harry, Zayn, Louis, Liam und Niall versuchten sich als Möchtegern-Solostars bei der UK-Talentshow X Factor. «Für eine Solokarriere reicht’s nicht», fand der clevere Produzent Simon Cowell, «aber ihr seid süss genug, um Teenies träumen zu lassen.» Also schickte er die fünf gemeinsam auf die Bühne. Und damit hatte er eine feine Nase: Die fünf eroberten die UK-Charts im Sturm. Mit ihrem Charme, mit ihrer Frische. Ach ja, noch was zur Musik: Sie verbreitet gute Laune. Und es geht im Wesentlichen um Liebe und Partys.

Damit Eltern wissen, was bald laut aus dem Kinderzimmer schallend auf sie zukommen wird, gibt's hier eine Hörprobe:

One Direction: «Up All Night»

Kommentar hinzufügen

Facebook