Technische Gerätschaften

iRega - Notfall-App der Rega

Die Rega lanciert mit "iRega" eine kostenlose iPhone-Applikation, die bei einer Alarmierung gleich die Standortangaben des Anrufers übermittelt. So kann bei Notfällen im In- und Ausland wertvolle Zeit gespart werden.

Rettung per Heli.
Weitere Artikel zum Thema:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Erreicht ein Alarm die Rega, fragt die Einsatzzentrale als erstes nach dem Standort des Anrufers. Diese Ortung ist aber oft nicht auf Anhieb möglich und es müssen weitere Abklärungen getroffen werden. Dadurch verstreichen allenfalls lebenswichtige Minuten. Die neue Applikation "iRega“ für das iPhone bietet hier Hilfestellung und unterstützt den Alarmvorgang.

"iRega“ kann bei Notfällen in der Schweiz und im Ausland genutzt werden. Zwei Fingerklicks genügen, um Alarm auszulösen. Dabei werden sogleich die Koordinaten und zuvor in der Applikation abgespeicherte Personalien des Anwenders an die Rega übermittelt und eine Telefonverbindung mit der Einsatzzentrale wird hergestellt. Nach telefonischer Rücksprache mit dem Alarmierenden leitet die Rega dann die Rettung ein.

Voraussetzung für die Verwendung von „iRega“ ist die Aktivierung der Ortungsdienste in den iPhone-Einstellungen. Zudem muss das iPhone mit einer SIM-Karte ausgestattet sein und über den nötigen Signalempfang (GPS, WLAN, Mobilfunknetz) verfügen. Diese App ist kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad. Sie erfordert iOS 4.0 oder neuere Versionen.

Download im App Store (Apple).

Kommentare

Bild des Benutzers Ernest Friedli

iRega Notfall-App der Rega

Ich habe das iRega Notfall.App auf meinem iPhone installiert.
Kann ich prüfen, ob das funktioniert? oder können Sie das?

Bild des Benutzers Ernest Friedli

iRega Notfall-App der Rega

Ich habe das iRega Notfall.App auf meinem iPhone installiert.
Kann ich prüfen, ob das funktioniert? oder können Sie das?

Kommentar hinzufügen

Facebook