Essen und Kochen

Kochen leichter gemacht: Dünsten

Beim Dünsten werden rohe, trockene Lebensmittel wie Reis, weitere Getreidekörner, Mehl oder Griess erhitzt und anschliessend mit wenig zusätzlicher Flüssigkeit gegart. Nebst Wein wird Bouillon, Milch oder Fond als Flüssigkeit verwendet.

Dünsten geht gut in einer Chromstahlpfanne.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn


Risotto, Griessbrei, weisse Sauce wie die Bechamel für eine Lasagne oder einen Gratin sind klassische, gedünstete Speisen. Dünsten wird der Vorgang genannt, wenn die trockenen Zutaten in warm bis heissem Fett erhitzt werden. Dabei entwickeln sich Geschmacks- und Geruchsstoffe und das Nahrungsmittel verändert seine Oberfläche. Getreidekörner werden glasig, während Mehl oder Griess einen brauneren Farbton annimmt.

 

Dieses Material benötigen Sie zum Dünsten:
Chromstahlpfanne, Kelle und Nahrungsmittel

 

Schrittweise zum Resultat:

1. Rüsten Sie alle Nahrungsmittel und legen Sie alles bereit.

2. Geben Sie das Öl oder Fett in eine Chromstahlpfanne und erhitzen Sie es auf höchster Stufe.

3. Fügen Sie das Nahrungsmittel wie Getreidekörner, Griess oder Mehl dazu und schalten Sie sofort auf kleine Stufe zurück.

4. Rühren Sie die Nahrungsmittel ständig mit der Kelle durch, bis sie einen Glanz oder eine etwas braunere Farbe angenommen haben.

5. Löschen Sie das Nahrungsmittel mit Flüssigkeit ab und kochen Sie diese dann auf mittlerer Stufe nochmals auf.

6. Würzen Sie den Pfanneninhalt.

7. Mit Deckel lassen Sie das Ganze auf kleiner Stufe und ohne Deckel auf mittlerer Stufe kochen, bis das Lebensmittel so weich ist, wie Sie es sich wünschen. Während dieser Zeit sollten Sie immer wieder umrühren, damit nichts am Pfannenboden anbrennt.

 

Tipps zum Kochvorgang:
- Je nach Gericht können Sie zu Beginn auch gehackte Zwiebeln und Knoblauch zugeben und mitdünsten. Die Geschmacksstoffe der beiden Gemüse werden dabei ebenfalls intensiver.
- Wenn Sie Mehl für eine weisse Sauce andünsten, dann beginnt es beim Dünsten eventuell zu klumpen. Verfahren Sie einfach weiter wie im Rezept. Sobald die Flüssigkeit sich mit der gedünsteten Masse verbunden hat, ist dies kein Problem mehr.
- Verwenden Sie zum Kochen eine Bouillon, dann probieren Sie die Speise unbedingt, bevor Sie nachwürzen.
 

Morgen Dienstag finden Sie an dieser Stelle das Rezept für ein erfrischendes Zitronen-Risotto.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Bringen Sie etwas Farbe auf den Tisch…
Gemüse, welches wenig Flüssigkeit…
Gemüse wie Fenchel, Broccoli,…
  •  
  • 1 von 69

Buchtipp

Schokolade muss nicht süss sein. Im Gegenteil – früher war sie das nicht und…
Autor: Eberhard Schell ISBN / EAN: 10: 3-86244-262-4
0