Ratgeber Finanzen

Schluss mit Schulden!

Wenn der Schuldenberg einen fast erdrückt, gibt es Stellen, die helfen, einen Ausweg zu finden.

Wenn Ende Geld noch viel Monat bleibt, ist es Zeit, ein Budget zu erstellen. Sind die Schulden schon gemacht, brauchts Hilfe.
Autor:
Beat A. Stephan

Rechnungen und Mahnungen wandern ungeöffnet in die wacklige Holzkommode, die Schublade lässt sich kaum mehr zudrücken. Es lässt sich nicht mehr verbergen: Christof hat schwere Geldprobleme.

Und er ist nicht allein: Fast jeder Fünfte hierzulande steht im Schuldenregister der Zentralstelle für Kreditinfomationen (ZEK), in dem Konkurse, Schulden, Leasingverträge, Konsumkredite oder gesperrte Kreditkarten registriert werden - die Leute sind offenbar trotz Krise bereit, sich zu verschulden. Oft mit fatalen Folgen.

Bei Christof begann alles damit, dass er sich angewöhnte, bargeldlos einzukaufen. Mit Kunden- und Kreditkarten fällt das Shoppen leichter. Dazu kam das geleaste Auto, die Stereoanlage - was sind schon die paar Hundert Franken monatlich, dachte er sich - sowie saftige Handy- und Krankenkassenrechnungen.

Und dann die Steuern. Um sie zu bezahlen, nahm Christof einen Konsumkredit auf. Doch das ist verheerend. So kommt man nie mehr aus der Schuldenfalle heraus. Die Geldsorgen plagten Christof schliesslich derart, dass er nicht mehr schlafen konnte. Wegen seiner Unkonzentriertheit verlor er den Job. Erst als es beinahe schon zu spät war, wandte er sich an eine Schuldenberatungsstelle.

Heute arbeitet Christof wieder, und er saniert seine Finanzen - langsam und in kleinen Schritten.

Schulden: Die wichtigsten Tipps

Schulden vermeiden!

  • Tragen Sie wenig Geld auf sich
  • Legen Sie fest, wieviel Geld Sie täglich ausgeben dürfen
  • Überlegen Sie, ob Sie Geldfresser wie Tabak, Alkohol, Ausgang oder Handy reduzieren können
  • Prüfen Sie Ihre Versicherungen (der Berater von famillesuisse.ch hilft Ihnen dabei, zum Beispiel, wenn es um die Reduzierung der Krankenkassenprämie geht)
  • Rechnungen sofort bezahlen
  • Vermeiden Sie Kredit- und Leasingverträge, ganz nach dem Motto «Me chauft, wemmers het»
  • Bilden Sie Rücklagen, auch wenn es monatlich nur ein kleiner Sparbetrag ist
  • Planen Sie grössere Auslagen
  • Erstellen Sie ein Budget
  • In den meisten Gemeinden gibt es Budgetberatungsstellen. Fragen Sie die Gemeindeverwaltung oder besuchen Sie die Seite www.budgetberatung.ch

Aus den Schulden rauskommen!

  • Warten Sie nicht, bis die Pfändungsbeamten vor der Türe stehen! Sprechen Sie mit Ihren Gläubigern oder den Steuerbehörden über Ratenzahlungen.
  • Schuldenberatungsstellen können helfen. Das Sozialamt weiss Rat. Weitere Informationen finden Sie auch auf www.schulden.ch

Kommentare

Bild des Benutzers Julia Kramer

Schulen

Guten Tag

Ich habe schulden und im mpment keinen job habe betreibungen und möchte da ohne probleme wieder rauskommen

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Die Zeiten sind unsicher. Die Zinsen…
Eine spannende Ausstellung in Lenzburg
  •  
  • 1 von 2