Gesundheit

Sport nach der Schwangerschaft

Nach den Schwangerschaftsmonaten können es viele Frauen kaum erwarten, wieder ihre alte Figur zurückzuerlangen und ihrem Lieblingssport nachzugehen. Wann Sie wieder aktiv werden dürfen und was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie hier.

Sport nach der Schwangerschaft
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
SWICA Organisation de santé

Wie schnell Sie sich nach der Geburt wieder sportlich betätigen können, hängt stark davon ab, wie aktiv Sie bereits während der Schwangerschaft waren. Wenn Sie bis in die letzten Wochen Sport gemacht haben, können Sie mit dem Einverständnis Ihres Arztes schon wenige Tage nach der Entbindung wieder mit leichtem Sport und Dehnübungen starten.

Sport nach der Stillmahlzeit ist ideal
Bevorzugen Sie dabei sanfte Sportarten wie Walking, Radfahren, Schwimmen und Gymnastik. Idealerweise gehen Sie den sportlichen Aktivitäten jeweils direkt im Anschluss ans Stillen nach. Dann ist Ihre Brust nicht so schwer und belastet Ihren Rücken und das Gewebe nicht unnötig. Zudem kann es sein, dass ein Baby die Brust verweigert, wenn die Mutter kurz vor dem Stillen intensiv Sport getrieben hat. Grund dafür ist eine durch den Sport erhöhte Konzentration der Milchsäure in der Muttermilch.

Sportanfänger sollten es ruhig angehen lassen
Haben Sie während der Schwangerschaft keinen Sport betrieben oder waren Sie bislang generell eher unsportlich, sollten Sie es deutlich langsamer angehen lassen. Ein intensives Sportprogramm wäre jetzt zu viel für Ihren Körper, der sich nach den Strapazen der Geburt nach Ruhe und Entspannung sehnt. Machen Sie stattdessen täglich einen langen Spaziergang mit Ihrem Baby, um Ihren Stoffwechsel auf Trab zu halten.

Beckenbodengymnastik fördert die Rückbildung und das Wohlbefinden
Unabhängig von Ihrem Fitnessgrad ist Beckenbodengymnastik sehr empfehlenswert. Sie fördert die Rückbildung und hilft gegen unkontrollierten Harnabgang, der nach der Geburt beim Niesen, Husten oder beim Sport auftreten kann. In der Schweiz bieten viele Spitäler und Fitnessclubs entsprechende Kurse an, die teilweise auch das Baby in die Übungen miteinbeziehen. Möchten Sie lieber zuhause trainieren, finden Sie im Internet zahlreiche Übungsanleitungen zum Nachmachen. Eine gute Auswahl finden Sie unter diesem Link.

Sport allein führt nicht zum Gewichtsabnahme
Wenn Sie Ihr Sportprogramm nach der Schwangerschaft vorwiegend mit dem Ziel verfolgen Ihr Gewicht zu reduzieren, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung unverzichtbar. Lesen Sie dazu auch unseren Gesundheitstipp zum Thema «Ernährung in der Stillzeit».

Geduld und Gelassenheit
Trotz gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung sollten Sie in jedem Fall mit zehn Monaten bis zu einem Jahr rechnen, bevor Sie wieder Ihre alte Fitness und Figur erreicht haben. Versuchen Sie das Abnehmen nicht mit radikalen Massnahmen zu erzwingen, sondern bleiben Sie mit Geduld am Ball. Geniessen Sie das erste Jahr mit Ihrem Baby und achten Sie gut auf Ihre Gesundheit und Ihr seelisches Gleichgewicht.

SWICA unterstützt die Stillkampagne 2014. Weitere Informationen unter www.stillkampagne.ch

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Der Herbst bringt frischere…
Viel Wasser trinken soll gesund sein –…
Für stillende Mütter ist es manchmal…
  •  
  • 1 von 76

Buchtipp

Pausen effektiv nutzen und Stress vorbeugen. Praktisch und alltagstauglich:…
Autor: Peter Solc ISBN / EAN: 978-3-86910-505-5
0