Sterben und Tod

Todgeburten und Säuglingssterblichkeit 2003 – 2010

Eine Medienmitteilung vom Bundesamt für Statistik

Ein Geschenk des Himmels
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Das Bundesamt für Statistik hat veröffentlicht, dass die Säuglingssterblichkeit im Jahr 2010 im Vergleich zu den Vorjahren leicht zurückgegangen ist. Die Anzahl von Todgeburten und Todesfällen bei Säuglingen blieb trotz leichtem Rückgang, recht stabil, obwohl es mehr Zwillingsgeburten und Neugeborene mit sehr tiefem Geburtsgewicht gibt. Diese weisen ein höheres Sterberisiko auf als Einzelgeburten und Neugeborene mit normalem Gewicht.

Wichtig zur Kenntnis zu nehmen: Pro Jahr werden in der Schweiz 340 – 350 Totgeburten und 300 – 330 Todesfälle bei Säuglingen registriert. 2012 war die Totgeburtenrate bei 4,3 pro 1000 Geburten und die Säuglingssterblichkeitsrate lag bei 3,8 pro 1000 Lebendgeburten. Nach wie vor ist das ein Tabuthema, über das beharrlich geschwiegen wird.

Bei welchen Geburten besteht ein erhöhtes Risiko?

  • Säuglinge mit tiefen Geburtsgewicht
    Neugeborene mit einen Gewicht unter 1000g.
  • Frühgeborene
    Geburt vor der 28. Schwangerschaftswoche.
  • Mehrlingsschwangerschaften
    Im Vergleich zu Einzelgeburten, kommen Mehrlinge meist 3-4 Wochen zu früh zur Welt und weisen meist ein bis zu 1kg leichteres Gewicht auf.

Risikofaktoren bei der Mutter

  • Schwangerschaft unter 20 Jahren
  • Schwangerschaft über 40 Jahren

Einige Fach-Begriffe kurz erklärt:

  • Totgeburtenrate
    Verhältnis von Säuglingen, die tot oder lebend zur Welt gekommen sind, innerhalb eines Kalenderjahres. Die Zahl wird meist als Promillezahl angegeben.
  • Säuglingssterblichkeitsrate
    Verhältnis von Säuglingen, die innerhalb ihres ersten Lebensjahres versterben im Vergleich zu den Lebendgeburten im selben Kalenderjahr. Die Zahl wird meist als Promillezahl angegeben.
  • Totgeburten
    Wenn ein Kind nach der 22. Schwangerschaftswoche oder einem Mindestgewicht von 500g tot geboren wird.
  • Lebendgeburten
    Alle Neugeborenen, die nach der Geburt Lebenszeichen, wie Atmung und Herzschlag zeigen. Unabhängig von Grösse, Gewicht oder Schwangerschaftsdauer.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Die Geburt ist für viele Frauen eines…
Neugeborene Kinder benötigen unbedingt…
Wir alle haben sie und putzen sie…
  •  
  • 1 von 21

Buchtipp

Was zählt am Ende wirklich? auf dem Sterbebett, wenn klar wird, dass das Leben…
Autor: Ware, Bronnie & Kuhn, Wibke ISBN / EAN: 978-3-442-34129-0
0