Wenn die Nacht zum Tag wird – Für Schicht- und Nachtarbeiter

Essen wenn andere schlafen

Kategorie:

Als Nachtarbeiter müssen Sie gegen den Strom ihres biologischen Rhythmus schwimmen, was gesundheitliche, psychische und soziale Probleme verursachen kann. Schichtarbeitende klagen häufiger über Magen-Darm-Beschwerden, Appetitstörungen, Müdigkeit und Schlafprobleme, ja sogar über Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Ihre Arbeitszeiten sind wohl kaum zu beeinflussen. Mit einer Optimierung Ihres Essrhythmus können Sie Ihren Körper schonen, um so die Freizeit mit Ihrer Familie voll und ganz geniessen zu können.

Wie machen Sie das?

  • Geniessen Sie vor Arbeitsbegin ein feines Abendessen ideal zwischen19.00 und 20.30 Uhr. So können Sie gestärkt in die Arbeitsnacht starten.
  • Während der Nacht ist Ihr Körper auf Ausruhen programmiert. Zwischen 02.00 und 04.00 Uhr läuft Ihre Verdauung auf Sparflamme. Somit macht es Sinn, eine erste Nachtmahlzeit vor 01.00 Uhr einzunehmen. Etwas Warmes, wie eine Suppe aus der mitgebrachten Thermoskanne, hält wach.
  • Gönnen Sie sich eine Zwischenmahlzeit zwischen 04.00 und 05.00 Uhr.
  • Da es sich mit leerem Magen nicht gut schläft, essen Sie ein kleines Frühstück, bevor Sie zu Bett gehen. Es eignet sich koffeinfreier Kaffe oder Tee, Brot mit Butter und Konfi/Honig oder ein Müesli mit Flocken, Joghurt und Früchten. Für Frühstücksmuffel eignen sich Milch oder Kakaogetränke und ein kleiner Quark.
  • Nun folgt Ihre verdiente Ruhephase. Stehen Sie nicht extra für das Mittagessen auf, wenn Sie länger schlafen können und möchten.
  • Das Mittagessen kann beim Zvieri eingeplant werden.

Kommentare

Bild des Benutzers Hans Luginger

Wenn die Nacht zum Tag wird

Wenn Sie an Ein und Durchschlafstörungen leiden, dann besuchen Sie: Die endlos im Kreis drehenden Mobilfunk Diskussionen.
MfG. Hans Luginger

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Wer morgens nur Kaffee trinkt, sich mittags mit Heißhunger auf einen Hamburger…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-594-3
0