Essen und Kochen

Der Pumpkin Pie

Eine feine Art Kürbis zu verkochen

Klassiker aus Übersee
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Die Kürbissaison ist voll im Gange. Kürbisse sind nicht nur als Dekorationsgegenstände für den Herbst eine hübsche Sache, sondern schmecken auch gut. Achten Sie aber undbedingt darauf, dass Sie nur Speisekürbisse und keine Zierkürbisse für Ihre Gerichte verwenden.

Der Pumpkim Pie – oder Kürbiskuchen – ist ein Nachtisch, der traditionell in der Amerikanischen Küche zubereitet wird. Vor allem zu Halloween, Thanksgiving und Weihnachten gehört der süss-würzige Genuss dazu. Seinen typischen Geschmack erhält der Kuchen durch die zugegebenen Gewürze wie Zimt, Ingwer, Gewürznelken und Muskatnuss.

 

Pumpkin Pie – die traditionelle süsse Variante (Blech von 28-30cm Durchmesser)
Mischen Sie 250g Mehl und 1TL Salz. Schneiden Sie 150g Butter in kleine Stücke und geben Sie sie zum Mehl. Mit den Fingern, zu einer krümeligen Masse verreiben. Geben Sie 4EL Wasser dazu und fügen Sie alles zu einem Teig zusammen. Dabei die Masse nicht kneten. Wickeln Sie den Teig in Folie ein und stellen Sie ihn 30 Minuten kühl.
Kochen Sie 350g Kürbisfleisch in Wasser weich. Sieben Sie das Wasser ab. Reiben Sie ihn durch ein Passe-vite, zerdrücken Sie ihn mit einer Gabel oder pürieren Sie ihn. Geben Sie 150g braunen Zucker, 1/2TL Ingwer (Pulver), 1/2TL Muskatnuss, 1TL Zimt, 1 Prise Nelkenpulver, 2EL Zuckerrübensirup, 3 Eier und 200g Schlagrahm zum Kürbis und vermischen Sie alles miteinander.
Wallen Sie den Teig auf etwas Mehl aus und legen Sie ihn in ein mit Backpapier ausgelegtes oder ausgebuttertes Wähenblech. Den Rand Blechhoch umschlagen. Stechen Sie den Boden mit einer Gabel mehrmals ein. Stellen Sie den Boden noch einmal für 15 Minuten kalt.
Giessen Sie die Masse auf den Teigboden und backen Sie den Pie im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für ca. 45-50 Minuten.

  • Wenn Sie Teig übrig haben, können Sie daraus separat Guetzli backen und sie als Dekoration beim Servieren verwenden.
  • Der süsse Pumkin Pie wird traditionellerweise vollständig ausgekühlt mit geschlagenem Rahm und Zimtzucker serviert.

 

Pumpkin Pie – die etwas andere salzige Variante (Blech von 28-30cm Durchmesser)
Mischen Sie 250g Mehl und 1TL Salz. Schneiden Sie 150g Butter in kleine Stücke und geben Sie sie zum Mehl. Mit den Fingern, zu einer krümeligen Masse verreiben. Geben Sie 4EL Wasser dazu und fügen Sie alles zu einem Teig zusammen. Dabei die Masse nicht kneten. Wickeln Sie den Teig in Folie ein und stellen Sie ihn 30 Minuten kühl.
Hacken Sie eine halbe Zwiebel fein und pressen Sie eine Knoblauchzehe. Alles in wenig Butter andünsten. Schneiden Sie 750g Kürbisfleisch in kleine Würfel. Hacken Sie 2-3cm Ingwerwurzel fein. Geben Sie die Kürbiswürfel, die Ingwerwürfelchen, etwas Muskatnuss und Nelkenpulver in die Pfanne und dünsten Sie alles weiter an. Löschen Sie mit 1dl Gemüsebouillon ab und köcheln Sie alles weich. Reiben Sie die gedünstete Masse durch ein Passe-vite, zerdrücken Sie alles mit einer Gabel oder pürieren Sie sie. Schneiden Sie 150g Schinken in feine Würfelchen. Geben Sie 3 Eier, 3EL Crème fraîche und den Schinken zu der Kürbismasse und schmecken Sie sie mit Salz und Pfeffer ab.
Wallen Sie den Teig auf etwas Mehl aus und legen Sie ihn in ein mit Backpapier ausgelegtes oder ausgebuttertes Wähenblech. Den Rand Blechhoch umschlagen. Stechen Sie den Boden mit einer Gabel mehrmals ein. Stellen Sie den Boden noch einmal für 15 Minuten kalt.
Giessen Sie die Kürbismasse auf den Teigboden und backen Sie ihn im vorgeheizten Backofen bei 180Grad für 45-50 Minuten.

  • Der salzige Pumpkin Pie schmeckt heiss aus dem Ofen, lauwarm oder vollständig ausgekühlt.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Eine echte Herausforderung!
Wanderausflug für die ganze Familie
Saisonal ist clever!
  •  
  • 1 von 51

Buchtipp

Ein Muss für jede Küche! Dieses umfassende Kochbuch mit vielen Grundrezepten,…
Autor: Elisabeth Bossi ISBN / EAN: 7612643270189
0