Essen & Kochen

Der Rhabarber hat Saison

Geniessen Sie ihn jetzt frisch vom Feld

Ein Frühlingsbote ist da
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Botanisch betrachtet, ist Rhabarber ein Gemüse. Zubereitet wird es aber meistens wie Früchte.

Gegessen werden nur die Stiele. Sie eignen sich für gluschtige Kompott, Konfitüren, Wähen, Glace oder als Füllung für Pfannkuchen.

 

Rhabarber in der Küche
Benutzen Sie für Rhabarber keine Metallgefässe oder Alufolie. Die Säuren der Stengel können sich mit dem Metall verbinden und den Geschmack verändern. Daneben können giftige Stoffe entstehen.
Wenn Sie Rhabarber kochen, geben Sie etwas Zucker dazu, sonst schmeckt er sauer.

 

Aufbewahren
Den Rhabarber putzen und in ein feuchtes Tuch wickeln. So können Sie ihn 4-5 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Gerüstet, kleingeschnitten und luftdicht verpackt, können Sie Rhabarber bis zu 6 Montagen tiefkühlen.

 

Rhabarber-Apfel-Wähe mit Streuseln (für 4 Personen / Wähenblech von 29cm Ø)
Schneiden Sie 350g gerüstete Rhabarberstengel in 1cm breite Stücke. Mischen Sie sie mit 2EL Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker. Lassen Sie alles eine Stunde ziehen. Giessen Sie den Saft ab.
Heizen Sie Ihren Backofen auf 220 Grad vor.
Legen Sie einen Kuchenteig (gekauft oder selbst gemacht) in ein mit Backpapier ausgelegtes Wähenblech. Schlagen Sie den Rand bündig um, so dass er so hoch ist wie der Blechrand und drücken Sie ihn leicht an. Stechen Sie den Boden mit einer Gabel ein und bestreuen Sie ihn mit 2EL gemahlenen Mandeln.
Schälen und rüsten Sie 400g Jonagold-Äpfel und schneiden Sie sie in Schnitze. Verteilen Sie sie auf dem Wähenteig. Verteilen Sie die Rhabarbern zwischen den Apfelschnitzen. Vermischen sie 1dl Milch, 1dl Rahm, 2 Eier und 1EL Zucker zu einem Guss und giessen Sie über die Wähe.
Vermischen Sie 25g flüssige Butter, 4EL Mehl, 4EL gemahlene Mandeln und 2 EL Zucker zu einer gleichmässig-krümmeligen Masse. Reiben Sie den Teig zwischen Ihren Finger zu kleinen Streuseln und verteilen Sie alles auf der Wähe.
Backen Sie die Wähe während 30 – 35 Minuten. Wenn Sie leicht abgekühlt ist, mit Puderzucker bestreuen.
Gefunden bei swissmilk.ch

 

Rhabarbergratin mit Meringue (für 4 Personen / 4 Förmchen à 15cm Ø)
Schneiden Sie 400g gerüstete Rhabarber in 1cm breite Stücke. Dünsten Sie sie in wenig Butter an. Geben Sie 3 EL Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker dazu und garen Sie die Rhabarber bis sie weich sind.
Heizen Sie Ihren Backofen auf 220 Grad vor.
Pinseln sie 4 Förmchen mit flüssigem Butter aus und verteilen Sie die Rhabarber darin. Schlagen Sie 1 Eiweiss steif und lassen Sie 1EL Zucker einrieseln. Schlagen Sie weiter, bis die Masse glänzt. Mischen Sie 1EL gemahlene Mandeln und einige Tropfen Bittermandelaroma unter den Eischnee und verteilen Sie ihn auf den Rhabarbern. Backen Sie den Gratin für 5-10 Minuten. Wenn das Meringue leicht braun ist, sind sie fertig.
Gefunden bei swissmilk.ch

 

Gluschtig fein! Wir wünschen en Guete.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Gerade in der kälteren Jahreszeit…
Macarons zur Vorspeise? Hier finden Sie…
  •  
  • 1 von 107

Buchtipp

Kochbüchlein im GORILLA Design, mit einem kurzen Theorieteil, inkl.…
Autor: Schtifti
0