Gesundheit

Entspannt beim Zahnarzt: So bereiten Sie Ihr Kind auf seinen ersten Termin vor

Welche Pflege benötigen die Milchzähne? Ab wann sollte mein Kind zum Zahnarzt? Wie nehme ich ihm die Angst vor dem ersten Besuch? Viele Eltern haben selbst ein mulmiges Gefühl vor einem Termin bei Zahnärzten in Deutschland oder in der Schweiz.

Zähneputzen und Zahnarztbesuch mit Kindern
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Luzia Ebnöther

Mit unseren Tipps vermitteln Sie Ihrem Kind ein gutes Gefühl, sodass Zahngesundheit zum Kinderspiel wird.

 

Über 30 Prozent der Schweizer Kindergartenkinder haben bereits mit Karies zu kämpfen. Die Milchzähne, die ab dem sechsten Lebensmonat sprießen, sind durch ihren dünnen Zahnschmelz besonders gefährdet, da sie besondere Pflege benötigen. Ihr Zahnarzt informiert Sie über die Verwendung von Babyzahnbürsten oder fluoridhaltiger Zahnpasta, um die Milchzähne möglichst lange gesund zu erhalten. Die ersten Zähne dienen nämlich nicht nur zum Kauen, sondern helfen bei der Sprachentwicklung und sorgen als Platzhalter für die bleibenden Zähne für das korrekte Gesichts- und Kieferwachstum.

Bereits beim ersten Zahn zum Zahnarzt
Kinderzahnärzte empfehlen nicht nur aus Prophylaxegründen, Ihr Kind schon beim Durchbruch des ersten Zahns zum Zahnarzttermin mitzunehmen. Ist Ihr Sprössling regelmäßig in der Zahnarztpraxis, gewöhnt es sich an die Umgebung und kommt gerne angstfrei wieder. Bis Ihr Kind eine eigene Zahnbürste bekommt, putzen Sie ihm mit einer weichen Babyzahnbürste vorsichtig, aber gründlich die Zähnchen. Integrieren Sie Ihre Kinder in das Ritual der täglichen Zahnpflege: Zu festen Zeiten sollten die Kinder beobachten können, wie Ihre Eltern sich die Zähne putzen, sodass sie bald selbst eine eigene Zahnbürste haben möchten.

Elektrische Zahnbürste für Kinder? Die Zahnexperten raten ab
Viele Erwachsene nutzen elektrische Zahnbürsten – eine Erfindung der Schweizer Firma Broxo in den 50er Jahren – wegen ihrer praktischen Handhabung und der guten Putzleistung. Bei Kindern empfehlen Kinderzahnärzte eine normale Zahnbürste, da sie ebenso gut Plaque entfernen. Zudem üben Kinder beim Zähneputzen ihre Feinmotorik durch die kreisenden Bewegungen im Mund. Verbinden Sie das tägliche Zähneputzen mit Spielen, Kinderreimen oder Wettbewerben, damit Ihrem Kind in den drei Minuten nicht langweilig wird. Aber putzen die Kleinen denn auch gründlich? Eltern neigen dazu, das Zähneputzen zu lange für Ihre Kinder zu übernehmen. Kinderzahnärzte warnen davor, den natürlichen Lernprozess der Kinder zu unterbinden, und raten, die vom Kind geputzten Zähne anschließend nachzuputzen. Erst, wenn in der Schule eine flüssige Handschrift gelernt wurde, verfügt Ihr Spross über die nötige Motorik, die keine Nachreinigung mehr nötig macht.

So meistern Sie den ersten Zahnarztbesuch Ihres Kindes
Der erste Zahnarzttermin ist aufregend für Ihr Kind, da es auf dem Behandlungsstuhl platznehmen darf und sich die Zahnärzte nur um den kleinen Patienten kümmern. Achten Sie darauf, dass der erste Besuch beim Zahnarzt oder Kinderzahnarzt tatsächlich nur ein Vorsorgetermin ist. Beruhigende Worte wie „Keine Angst, das tut sicher nicht weh“ schüren die Angst Ihres Kindes und sollten auf jeden Fall vermieden werden. Auf die Frage „Tut es weh?“ antworten Sie besser, dass die meisten Kinder sagen, es würde ein bisschen kitzeln. Bleiben Sie entspannt und ermöglichen Sie, dem Zahnarztteam ein freundschaftliches Verhältnis aufzubauen, um dem Kind besser erklären zu können, was in seinem Mund überprüft wird, welche Instrumente verwendet werden und welches Essen gut ist, um Löcher in Zähnen zu vermeiden. Je weniger Angst die Eltern vor dem Zahnarzt haben, umso leichter fällt es Kindern, angstfrei diese Termine zu erleben.

Kommentar hinzufügen

You must have Javascript enabled to use this form.

Facebook

Verwandte Artikel

Wer schon einmal für längere Zeit mit…
Eine magische Reise durch die Filmwelt
Ein tierischer Spass für Gross und…
  •  
  • 1 von 62

Buchtipp

Wenn jemand behauptet, sein Übergewicht käme von der Schilddrüse, wird er oft…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-887-6
0