Essen und Kochen

Geschenke aus der Küche - Teil 1

Kulinarische Überraschungen, die von Herzen kommen

Süsse Überraschungen zum Verschenken
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

 

Bald fängt die Adventszeit an. Eine Zeit voller Stimmung, Kerzenlicht, Musik, Punsch und Guetzli. Und eine Zeit, welche spätestens um Weihnachten voller Feste und Einladungen endet. Stellen Sie sich die Frage, was Sie den Gastgebern als Dankeschön mitbringen können? Kulinarische und selbstgemachte Geschenke sind schnell und einfach gemacht. In dieser Serie stellen wir Ihnen die schönsten Ideen gerne vor.

Backmischung für Zimtsterne

Um die Backmischung praktisch und zudem hübsch zu verpacken, benötigen Sie ein grosses Schraub- oder Weckglas. Geben Sie 500g gemahlene Mandeln mit Haut in das grosse Glas. Sieben Sie anschliessend 250g Puderzucker als 2.Schicht über die Mandeln. Bestreuen Sie diesen Inhalt mit 3 Teelöffel Zimt und verschliessen Sie das Glas. Nun ist Ihre Kreativität gefragt. Das Glas kann nach Belieben dekoriert werden. Dafür eignen sich beispielsweise schöne Etiketten, Geschenkbänder, Zimtstangen, Holzsterne oder Herzchen.

Damit der glückliche oder die glückliche Beschenkte die Zimtsterne backen kann, fehlt nur noch ein schön gestaltetes Rezept. Sie können das Rezept zum Beispiel auf eine schöne Weihnachtskarte schreiben.

Notieren Sie für die Geschenkempfänger folgendes Rezept:

Zimtsterne (50 Stücke)

Geben Sie den Glas-Inhalt in eine Schüssel und mischen Sie alles. Geben Sie zwei Eiweiss und drei Esslöffel Mandellikör oder Kirsch dazu. Verkneten Sie alles mit den Knethaken des Handrührgerätes. Rollen Sie die Masse, in zwei Portionen aufgeteilt, auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche zirka einen Zentimeter dick aus. Stechen Sie die Sterne mit einer ungefähr sechs Zentimeter grossen Sternenform aus. Legen Sie die Guetzli auf zwei mit Backpapier belegten Bleche. Tauchen Sie den Ausstecher zwischendurch immer wieder in Puderzucker.

Schlagen Sie ein Eiweiss mit einer Prise Salz steif und fügen Sie 125 Gramm Puderzucker nach und nach dazu und schlagen Sie die alles weiter. Bestreichen Sie nun die vorbereiteten Sterne dick mit der Eiweissglasur. Backen Sie die zwei Bleche nacheinander in der unteren Rille des vorgeheizten Ofens. Die Zimtsterne benötigen zirka 12 bis 15 Minuten bei 150°C Ober- Unterhitze oder 125°C bei Umluft.

Gefunden auf Lecker.de

Viel Vergnügen beim Erstellen und Verschenken der Zimtsterne-Backmischung. Weitere tolle Ideen folgen in dieser Serie.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Papas aufgepasst - der Muttertag steht…
Welches Gebäck darf bei Ihrem…
Suchen Sie auch nach einer…
  •  
  • 1 von 51

Buchtipp

Kochbüchlein im GORILLA Design, mit einem kurzen Theorieteil, inkl.…
Autor: Schtifti
0