Wissenschaft

Hätten Sie’s gewusst?

Ein paar Begriffe aus der Wissenschaft

Spannendes Wissen in Kürze
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Die Fibonacci-Folge
Sie beschreibt eine Folge von Zahlen, bei der die Summe zweier benachbarter Zahlen, jeweils die folgende Zahl ergibt: 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21 und so weiter. Zum Beispiel: 2 + 3 = 5 / 3 + 5 = 8 / 5 + 8 = 13.
Diese Abfolge war schon bei den Griechen in der Antike bekannt und wurde im Jahr 1202 von Leonardo Fibonacci verwendet um eine Kaninchenpopulation zu beschreiben.

Interessanterweise kommt die Fibonacci-Folge in der Natur sehr häufig vor. Pflanzen haben diese Zahlenabfolge in ihren Anordnungen der Blätter, oder bei den Samen in den Blütenständen. Durch diese Anordnung wird vermieden, dass ein Blatt falsch steht und der Pflanze Licht raubt.
Auch die Ahnenreihe einer männlichen Honigbiene folgt der Fibonacci-Reihe.

 

Das Palindrom
Ist eine Zeichen- oder Buchstabenkette, die von vorn und von hinten gelesen gleich bleibt. Dabei müssen Sie nicht in jedem Fall einen Sinn ergeben. Es können sogar ganze Sätze Palindrome sein.

  • Lagerregal
  • Sugus
  • Ovo
  • Rentner
  • Ein Golf flog nie
  • Tunk nie ein Knie ein Knut
  • Tarne nie meinen Rat

 

Das Anagramm (Schüttelwort)
Ist ein Wort, das aus einem anderen Wort, durch Umstellung der Buchstaben oder Silben gebildet wird.
Das Anagrammieren wurde früher in der Wissenschaft zum Verschlüsseln von Informationen benutzt. Aber auch die Künstlerwelt nutzt das Anagramm, um einen Künstlernamen zu gestalten.

  • Datenbuch = unbedacht
  • Einbrecher = bereichern
  • Kaiser = Karies
  • Chefsachen = Schaefchen

 

Das Palindrom ist eine spezielle Form des Anagramms, nur strenger in der Handhabung. Die Buchstaben werden nicht vertauscht, sondern bleiben an ihrer Stelle. Dennoch gibt es Wörter, die in beide Gruppe passen. Zum Beispiel Regal = Lager.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Erinnerung an eine tolle Veranstaltung
Eine Pflanze und sechs Freunde
  •  
  • 1 von 4