Wellness

Orientalischer Badezauber mitten in Zürich

Unter dem Volkshaus Zürich wuschen sich einst die Arbeiter des Quartiers. Jetzt ist dort ein Hammam entstanden. Er vereint die antike Bade-Tradition mit moderner Architektur und Kunst.

Wohltuend: Entspannung auf dem warmen Stein.
Kategorie:
Autor:
Beat A. Stephan Bild Stadtbad Zürich, © Roman Keller, Zürich

Schon seit 100 Jahren wird im Zürcher Volkshaus gebadet. Anfänglich wuschen sich die Arbeiter der umliegenden Quartiere aufgrund fehlender eigener sanitärer Installationen im Untergeschoss des sozialistischen Hauses in Bad- und Duschkabinen. Bis zu 1000 Eintritte verzeichnete die Anlage zu den besten Zeiten. Ende der 60-er Jahre wurde die Anlage aufgrund der stark rückläufigen Nachfrage in einen geschlechtergetrennten Saunabetrieb umgebaut. Dieser hatte über 40 Jahre bis zu diesem Frühjahr seine Türen geöffnet.

Nach der acht Monate dauernden Umbauphase wird nun ein neues Kapitel Badegeschichte aufgeschlagen: ein kombinierter Hammam- und Saunabetrieb bietet den Besuchern ein Badevergnügen nach antikem Vorbild inmitten moderner Architektur und Kunst, inklusive einem ausgewählten Angebot an Massagen, Ayurveda- und Beauty-Treatments wie auch einem Gastronomieangebot.

Ein Ort, nicht mehr ganz von dieser Welt, doch mitten in der Stadt gelegen

Der Hammam ist nach orientalischer Tradition mit einem wärmenden Nabelstein im Zentrum, seitlichen Waschnischen und einem Dampfbad ausgestattet. Zudem umfasst der Bereich als besonderes Erlebnis Schlammbäder, ein Fuss- und Kneippbad sowie ein erfrischendes Nebelbad. Die finnnische Sauna wird mit einem Kaltwasserbecken und Schwallduschen komplettiert.

Bereichert wird das Angebot jeden Dienstag und Mittwoch ausserdem mit der «russischen Banja», der osteuropäischen Saunatradition inklusive Birkenzweig-Massage, welche die Blutzirkulation anregt und wunderbar erfrischt. Nach Waschung und Saunagang stehen im Ruhebereich Liegenischen sowie Lesesessel fürs Ausruhen bereit. In der Café-Ecke verpflegt man sich mit kleinen Snacks und Getränken.

Zur Steigerung des Wohlbefindens und für die anhaltende Entspannung werden im Stadtbad Volkshaus traditionelle sowie auch neuartige Massagen angeboten. Darüber hinaus können Beauty-Behandlungen gebucht werden. Das Angebot besteht aus diversen Gesichtsbehandlungen, Haarentfernung mit Zuckerwachs sowie Manicure und Pedicure.

  • Öffnungszeiten (Okt-April) Hammam und Sauna Mo – So 11-23 Uhr (Mi nur für Frauen)
  • Mai - Sept reduzierte Öffnungszeiten Massage / Ayurveda / Beauty Mo – So 13-22 Uhr
  • Preise Eintritt nur Sauna 27.- Eintritt Hammam + Sauna * 37.- Badetuch 3.- Bademantel** 4.- * inkl. Pestemal / Peelinghandschuh ** Bademantel im Ruhebereich obligatorisch
  • Reservationen Tel 044 / 241 04 17 oder direkt online auf www.stadtbadzuerich.ch
  • Adresse Stadtbad, Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich , www.stadtbadzuerich.ch

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Wenn es draussen kälter wird, ist…
Wechselbad der Temperaturen
Der Herbst zieht wieder ins Land ein…
  •  
  • 1 von 2

Buchtipp

Spricht der Laie von Rheuma, meint er zumeist eine primär entzündliche,…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-646-9
0