Freizeit

Schöne Ausflugsziele in der Schweiz – Appenzell

Wo Tradition noch gelebt wird

Der wunderschöne Seealpsee mit dem Säntis im Hintergrund
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Wir bleiben in der Nähe des Toggenburgs und wenden uns dem Appenzell zu. Neben der schönen Ortschaft Appenzell, kennen Sie vielleicht den Säntis und dessen tolle Wandermöglichkeiten. Hier mehr dazu.

 

Wohin im Appenzell?

Egal, ob Sie durch ein schönes Städtchen flanieren wollen, eine Bergwanderung vorhaben oder etwas Feines in einem Drehrestaurant essen möchten. Auch Sie werden im Appenzell fündig.

Traditionen und Bräuche: Das Appenzell ist überschaubar und die verschiedenen Bräuche und Traditionen machen es gross. Es gibt den Funkensonntag, welcher jeweils am vierten Sonntag in der Fastenzeit vor Ostern stattfindet. Dabei werden aus Holz, Karton und Papier grosse Feuerstösse gebildet und zuoberst kommt die «Funkenbaabe», welche mit Feuerwerk ausgestopft ist. So soll der Winter vertrieben werden. Beliebt sind zudem die «Alpstobeten». Dies sind Alpfeste, welche normalerweise während der sommerlichen Alpsaison stattfinden. Ganz ausgefallen ist die Sylvester-Stobete auf der Schwägalp, welche am 12. Januar 2019 wieder gefeiert wird. Hier finden Sie noch weitere Daten zu den Stobeten.

Adrenalin pur: Wer es gerne schnell mag, kann mit dem Trottinett vom Bergrestaurant Ruhesitz die drei Kilometer lange Strecke nach Brülisau hinuntersausen. Neben der Abfahrt gibt es ein wunderschönes Panorama zum Geniessen.

Sight-Seeing: Die Ortschaft Appenzell müssen Sie unbedingt sehen! Die schönen Häuser der Hauptgasse entlang, die Pfarrkirche, das Schloss und vieles mehr sind einen Besuch wert. Sie können dies auch in Form einer Dorfführung erleben, dann haben Sie die Möglichkeit das malerische Dorf noch besser kennen zu lernen.

Wandern: Wie bei der Einführung versprochen, bietet das Appenzell eine grosse Vielfältigkeit an Wanderausflügen an. So können Sie auf dem Säntis eine herrliche Rundwegwanderung machen, welche auch für nicht geübte Wanderer geeignet ist. Wer es anstrengender mag, nimmt sich die «Blumenwiesenwanderung» vor. Ein Geheimtipp vor allem in der Wanderhochsaison.

Kulinarisches: Wer nach all diesen Aktivitäten Hunger hat, wird auch hier nicht enttäuscht. Sie können sich im Drehrestaurant «Hoher Kasten» etwas Feines gönnen. Besonders reichhaltig ist der Brunch, welcher jeweils am Samstag und Sonntag ist. Dies gibt Energie für den ganzen Tag. Sie haben auf dem hohen Kasten auch Mehrbettzimmer, in denen Ihre ganze Familie gemütlich übernachten kann. Wer sich für typisch Appenzellisches interessiert, besucht am Besten die «Culinarischen Appenzeller Wochen» vom 15. Juni bis 6. Juli 2018. Nun sind Sie an der Reihe zum Entscheiden.

 

Einen guten Start beim Kennenlernen des Appenzells.

Kommentar hinzufügen

You must have Javascript enabled to use this form.

Facebook

Verwandte Artikel

Ein unvergesslicher Ausflug zur…
Jura – der jüngste aller Kantone
Schnell zubereitet, lecker und saisonal
  •  
  • 1 von 88

Buchtipp

Kommissar Wolf Gabriel hasst die Weihnachtszeit. Alle Jahre wieder, wenn man…
Autor: Kathrin Wolf
0