Gesundheit

In der Mitte

Entspannungsübungen für Zuhause

Gönnen Sie sich Entspannung
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Haben Sie immer viel um die Ohren Sind Ihre Energiereserven abends so leer, dass Sie nichts mehr für sich unternehmen? Dann möchten wir Ihnen einige Möglichkeiten aufzeigen, wie sie sich in den eigenen vier Wänden entspannen können.

 

Bitte denken Sie bei diesen Übungen daran: richtig oder falsch existieren nicht! Nehmen Sie einfach wahr, was Sie gerade empfinden.

 

Atmen!

Sich auf Ihre Atmung zu fokussieren, ist eine wunderbare Entspannungs-Möglichkeit. Dazu suchen Sie sich am besten einen ruhigen Ort. Setzen Sie sich bequem hin und stellen Sie sich einen sanften Weckton in fünf bis zehn Minuten. Nun können Sie die Augen schliessen. Atmen Sie einige Male tief ein. Versuchen Sie, Ihre ganze Aufmerksamkeit auf Ihre Atemluft zu lenken. Wo fliesst Ihr Atem? Wo spüren Sie die Atemluft in Ihrem Körper? Wie fühlt sich dies an? Wenn Ihr Wecker erklingt, ist Ihre kurze Auszeit vorbei. Nehmen Sie sich beim Aufstehen bewusst etwas Zeit, um nochmals ganz bei sich zu sein.

 

Gehen!

Sind Sie ein Musik-Fan? Dann wird Ihnen diese Übung gefallen. Stellen Sie Ihr Lieblings-Lied ein und nehmen Sie sich für diesen Song Zeit: Versuchen Sie, sich ganz auf Ihren Körper zu fokussieren. Möchten Sie tanzen oder gehen? Was spüren Sie beim Bewegen? Wie fühlen sich Ihre Füsse und Beine an? Wenn Ihr Lied fertig ist, können Sie zum Beenden der Übung dreimal bewusst ein und ausatmen.

 

Riechen!

Auch der Geruchssinn ist ideal, um im Hier und Jetzt anzukommen. Wenn Sie eine Duftlampe zuhause haben, können Sie diese mit einigen Tropfen ätherischem Öl anzünden. Wo in der Nase riechen Sie den Duft am Intensivsten? Geniessen Sie diesen Moment, indem Sie sich ganz mit Ihrem Lieblingsduft einhüllen.

Eine weitere Möglichkeit für die Wahrnehmung des Geruchssinnes sind Cremes: Haben Sie eine Creme zuhause, die Sie gerne riechen? Vielleicht massieren Sie ein wenig Creme in Ihre Hände oder Füsse ein. Dabei können Sie bewusst den Duft der Creme einatmen und den Massage-Moment geniessen.

 

Sehen!

Mögen Sie Kerzen? Dann ist diese Übung etwas für Sie: Stellen Sie sich einen sanften Weckton in fünf Minuten. Zünden Sie eine Kerze an und beobachten Sie während der geschenkten Zeit die Kerze. Eine Möglichkeit für die Beobachtung könnte sein: Wie bewegt sich die Flamme? Welche Farbe hat sie? Welche Formen haben die Schatten, die die Kerzenflamme auf den Untergrund werfen?

 

Gönnen Sie sich ab und zu eine dieser Übungen. Wir wünschen Ihnen einen entspannten Tag!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

SWICA, das Kantonsspital Winterthur und…
Kennen Sie jemanden, der vom Tanzen…
Die Natur lädt uns Menschen zur…
  •  
  • 1 von 97

Buchtipp

Täglich werden in Deutschland rund 10.000 Menschen mit dem Verdacht auf einen…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-744-2
0