Ernährung

Ist Milch im Kaffee gesund?

Mit oder ohne - das ist die Frage

Nicht nur schön anzusehen, sondern ein Genuss
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Tee und Kaffee sind gute Lieferanten von Antioxidantien. Antioxidantien sind hilfreich, damit wir greade in dieser erbstlichen Zeit  fit und gesund bleiben. Allerdings kann die Bioverfügbarkeit dieser Verbindungen durch Wechselwirkungen mit anderen Lebensmitteln gehemmt werden. So vielleicht auch mit Milch im Kaffee?

Die Studie von Renouf, Marmet, Guy und anderen gibt die Antwort auf diese Frage.

 

Fragestellung:
Ziel der hier vorgestellten Studie war es, herauszufinden, wie sich die Bioverfügbarkeit von Kaffee- (KS), Ferula- (FS) und Isomere der Ferulasäure (iFS) nach dem Konsum von schwarzem Kaffee, Kaffee mit Milch und einem zuckerhaltigen, mit laktosefreiem Kaffeeweisser versetzten Kaffee nach bis zu 24 Stunden unterscheiden.

 

Die Ergebnisse in Kürze:
Die Zugabe von Milch zu Kaffee hat keinen Einfluss auf die Absorption phenolischer Antioxidantien. Also, im Klartext: Sie können gleich viele Antioxidantien aus Ihrem Kaffee oder Tee aufnehmen, ob Sie nun Milch hineingiessen oder nicht.

 

Fazit:
Welche Auswirkungen Milch im Kaffee hat, wurde bis dato noch nicht ausreichend untersucht. Die hier vorgestellte Studie konnte eindeutig keinen negativen Effekt der Milchzugabe im Kaffee erkennen. Im Moment laufen weitere Studien in diesem Gebiet. Es gilt abzuwarten, ob sie dieses Resultat bestätigen. Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden.

Unterdessen - lehnen Sie entspannt zurück und geniessen Sie Ihren Kaffee, wie auch immer - mit oder ohne Milch.

Quelle: Doreen Gille, Forschungsanstalt Agroscope Liebefeld-Posieux ALP, Bern

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Wie Sie sich am besten vor der Grippe…
Die Muntermacher unter den Lebensmitteln
  •  
  • 1 von 51

Buchtipp

Im Alter bekommen Frauen nicht nur graue Haare, Falten und trockenere Haut –…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-861-6
0