Ernährung

Der Kaffee – seine Inhaltsstoffe

Was ist drin im geliebten Getränk?

Das beliebte Heissgetränk
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Kaffee, ob zum Frühstück, zum Dessert oder als Genuss im Verlauf des Tages, er gehört für viele einfach dazu.

Um den Kaffee ranken sich viele Fragen, Vorurteile und Irrglauben, was seine Wirkung auf den Körper oder seine Inhaltsstoffe betrifft. Um diese zu entwirren, haben wir im folgenden Artikel einige Fakten für Sie zusammengetragen. Die Inhaltsstoffe von Kaffee variieren je nach Sorte, Anbaugebiet, Alter und der Zubereitung des Kaffees. Weiter gibt es mehr als 1000 Inhaltsstoffe im Kaffee, die bis heute noch nicht untersucht worden sind.

 

Grob betrachtet enthält die Kaffeebohne:

  • Kohlenhydrate
    Durch die Röstung verschwinden sie fast vollständig. Die wasserunlöslichen Teile bleiben als Kaffeesatz in der Tasse zurück.
  • Fettstoffe
    Da sich Fettstoffe nicht in Wasser lösen, sind sie im trinkfertigen Kaffee kaum noch vorhanden. Sie bleiben im Kaffeesatz zurück.
  • Wasser
    Verdunstet während der Röstung und ist in der gebrauchsfertigen Kaffeebohne oder im Kaffeepulver kaum mehr vorhanden.
  • Säuren
    Auch sie werden beim Rösten grösstenteils abgebaut. Die übrigen geben dem Kaffee seinen typischen Geschmack und regen die Verdauung an.
  • Alkaloide
    Dazu gehört das Koffein. Das Rösten hat keinen Einfluss auf den Koffeingehalt eines Kaffees.
  • Mineralstoffe
    Der Gehalt hängt stark von der Kaffeeart und dem Anbaugebiet ab. An erster Stelle stehen: Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor.
  • Eiweissstoffe
    Eiweisse werden durch die Hitze beim Rösten grösstenteils zerstört.
  • Aromastoffe
    Bis heute sind noch nicht alle Aromastoffe erforscht. Der leicht bittere Geschmack von Kaffee kommt nicht allein vom Koffein. Neben etlichen Aromastoffen verleihen auch die Röstung der Kohlenhydrate und der Eiweisstoffe dem Kaffee sein typisches Aroma.

 

Wie viel Kaffee ist gesund?
Um am Morgen in Schwung zu kommen, genehmigen wir uns gerne eine Tasse Kaffee oder ein anderes koffeinhaltiges Getränk. Nach zirca 30 Minuten beginnt das Koffein zu wirken und wir fühlen uns wacher und fitter. Nach zirca 1.5 – 5 Stunden lässt die Wirkung wieder nach.

Für gesunde Erwachsene gelten 500 – 600mg Koffein pro Tag als unbedenklich. Das entspricht 4-6 Tassen Kaffee oder einem Liter Schwarztee.

 

Koffeingehalt pro dl:

  • Espresso: 80mg
  • Filterkaffee: 33-66mg
  • Coca Cola (je nach Land): 10-25mg
  • Energydrink: 32mg

 

Tipps zum Kaffeegenuss

  • Kaffee, am Vormittag getrunken, erlaubt Ihnen abends einen ruhigen Schlaf.
  • Wenn Ihr Magen rebelliert: Trinken Sie Kaffee nach dem Essen statt auf nüchternen Magen.
  • Geniessen Sie Ihren Kaffee ohne Zucker.

 

Also kein Verzicht auf den Muntermachen, sondern ein genussvoller, massvoller Konsum. Geniessen Sie ihn in vollen Zügen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Für Kaffeeliebhaber
Die Muntermacher unter den Lebensmitteln
Olive – die Verehrte
  •  
  • 1 von 32

Buchtipp

50 praxiserprobte Rezepte für Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichte, Desserts und…
Autor: Natalie Zumbrunn-Loosli, Jacqueline Parera
0