Ausstellung für kalte Wintertage

Überwintern - 31 grossartige Strategien

Tiere müssen sich etwas einfallen lassen um gut durch den Winter zu kommen
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Sind Sie auf der Suche nach einem Schlechtwetter-Programm für Sie und Ihre Kinder? In Frauenfeld wartet noch bis am 17. Februar 2019 eine spannende Ausstellung rund um das Thema «Überwintern» auf Sie. Bis dahin ist die Ausstellung des Natur-Museums Luzern zu Gast im Naturmuseum Thurgau.

 

Der Winter stellt die Tier- und Pflanzenwelt vor Herausforderungen. Für sie geht es ums Überleben. Die Natur hat sich da so Einiges einfallen lassen. Die Ausstellung «Überwintern – 31 grossartige Strategien» widmet sich diesem Phänomen. Eine gute Möglichkeit auch den Kindern die kleinen Wunder der Natur näherzubringen. In der Ausstellung wartet eine Winterlandschaft auf Sie. Ob Schneeglöckchen, Honigbiene, Weinbergschnecke, Schneefloh, Murmeltier, Rauchschwalbe oder Steinbock. Es gibt viel zu entdecken. Es werden Ihnen die verschiedenen Überwinterungsstrategien vorgestellt.

 

Der Eintritt ins Museum ist frei. Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Samstag 14–17 Uhr und am Sonntag von 12–17 Uhr. Weitere Informationen rund um die Ausstellung finden Sie hier.

 

Speziell am 30. Januar findet noch einmal eine Kinderführung statt. Auf einem spielerischen Rundgang verraten die Tiere den Kindern ihre erstaunlichen Tricks. Die Führung eignet sich für Kinder von sechs bis neun Jahren und kostet 7.- CHF. Anmelden können Sie Ihre Kinder hier.

 

Falls wir Sie gluschtig gemacht haben auf diese Ausstellung, wünschen wir Ihnen schon jetzt viel Spass beim Erkunden.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Kampf dem nassen Grau
Warmes Licht in der dunklen Jahreszeit
  •  
  • 1 von 32

Buchtipp

Ein wenig blutrünstig sind sie ja, die Märchen der Gebrüder Grimm. Aber kennen…
Autor: Jakob Grimm, Wilhelm Grimm, Otto S. Svend
0